Amarettini - Kirsch Nachspeise


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (98 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 24.05.2004



Zutaten

für
1 Becher Sahne, (à 200g)
2 Becher Mascarpone, (à 250g)
1 Tüte/n Keks(e) (Amarettini)
Amaretto
1 Glas Sauerkirschen, (400g)
40 g Schokolade - Streusel, Vollmilch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Alle Amaretti - bis auf 8-10 Stück - in Amaretto einweichen bis sie leicht matschig sind. Kirschen gut abtropfen lassen. Sahne fast steif schlagen (darf noch nicht einmal ansatzweise Butterflöckchen bilden, das man diese nachher extrem herausschmecken würde) und gut mit dem Mascarpone verrühren. Kirschen unterheben und mit den eingeweichten Amaretti in eine Schüssel schichten - oben und unten jeweils eine Schicht Creme. Mit den zurückbehaltenen Amaretti dekorieren und mit Schoko-Streuseln bestreuen. Gut kalt stellen.
Die Süße bekommt der Nachtisch durch den Amaretto-Amarettini-Matsch.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hella66

Ganz vergessen: Eine 1/2 Tüte Amarettini hat voll gereicht 👍

30.12.2019 16:16
Antworten
Hella66

Gerade die Nachspeise für Silvester gemacht. Die Creme habe ich noch mit Zimt verfeinert, aber auch nur 1 Mascarpone und Magerquark dazu genommen Bin gespannt, sieht aber schon mal sehr gut aus! Danke für das tolle Rezept

30.12.2019 16:14
Antworten
Nougatkekserl

gerne würde ich dieses Rezept ausprobieren. allerdings kann ich mit der Mengenangabe der Amaretti nichts anfangen. Bitte etwas genauer. Danke

01.07.2019 18:38
Antworten
Haubndaucher

Servus. So ein feines Dessert hat man nicht alle Tage. Wir waren von dem Geschmack schwerst begeistert. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

19.04.2019 19:08
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Kochnixe, ich würde das machen. Tiramisu z.B. mache ich auch immer am Tag vorher. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

21.02.2018 12:17
Antworten
katrima007

Leider fehlte mir eine ungefähre Mengenangabe zum Amaretto und ich habe etwas zuviel erwischt: der Matsch war also sehr flüssig. Hat aber trotzdem total lecker geschmeckt !!! Alle waren begeistert und ich werde beim nächsten Mal einen Teil Mascarpone durch Quark ersetzen (das Ganze etwas entschärfen).

26.12.2004 15:38
Antworten
Gerda2

Hat sehr lecker geschmeckt. Ich war zuerst skeptisch, ob die Süße von Amaretti und Likör reicht, aber es reicht tatsächlich. Ich habe 200 g Amaretti und 10 EL Likör genommen.

09.11.2004 17:00
Antworten
kaemmkev

Sowas von lecker haben wir hier in der Firma ausprobiert, alle waren sehr begeistert.

23.06.2004 12:46
Antworten
jspooren

Das Rezept kann man auch mit Weintrauben machen - köstlich! Dazu die Weintrauben halbieren, die Amarettini zerbröseln (nicht einweichen, das Rezept ist dann ohne Allohol) und anschließend alles zusammen unterheben. Zum Schluß nur noch mit ein paar Weintrauben und Amarettini-Bröseln verzieren - fertig! LG Jenny

18.06.2004 11:28
Antworten
genovefa56

Hab diese Nachspeise schon probiert, war begeistert,sooo was von lecker..... LG Grete

15.06.2004 18:41
Antworten