Bewertung
(19) Ø3,71
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
19 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.01.2012
gespeichert: 715 (1)*
gedruckt: 8.958 (45)*
verschickt: 35 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.12.2004
13 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Roulade(n) vom Rind, in dünne Scheiben geschnitten
4 m.-große Zwiebel(n)
 etwas Senf
Cornichons, aus dem Glas (oder kleine Gewürzgurken)
100 g Speck, durchwachsenen, gewürfelt
  Wasser
 etwas Saucenbinder
 etwas Salz
 etwas Pfeffer
 evtl. Paprikapulver

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fleischscheiben mit Küchenkrepp abtupfen und mit Salz, Pfeffer und ggf. Paprika bestreuen. Danach mit etwas Senf bestreichen. Jede Scheibe mit etwas gewürfelten Zwiebeln, einer kleinen Gewürzgurke in dünne Scheiben geschnitten und ein paar Speckwürfeln belegen, die Scheiben aufrollen und mit einem Zahnstocher befestigen.
Es geht notfalls auch ohne, denn die Scheiben kommen nur noch in den Tuppertopf UltraPlus und werden nicht mehr angebraten!
Wenn die Rouladen in den Tupper Ultra gelegt wurden, wird mit Wasser aufgefüllt bis die Rouladen zu 2/3 bedeckt sind. Danach Topfdeckel drauf und in den Backofen (auf mittlerer Schiene), der auf 180 Grad vorgeheizt wurde.
Achtung! Bitte nicht den Grill zuschalten, das würde den Topf beschädigen!
Die Rouladen müssen jetzt ca 50 Minuten bei geschlossenem Deckel schmoren. Das hat den Vorteil, dass der Backofen sauber bleibt und das Fleisch wird schön zart. Die Rouladen werden trotzdem braun. Ich habe es ausprobiert, da ich das auch erst nicht glauben wollte.
Wenn die Rouladen fertig sind, dann die Soße mit etwas Soßenbinder andicken und Nudeln oder Kartoffeln dazu reichen.