Feldsalat mit Birnen


Rezept speichern  Speichern

ideale Vorspeise für ein Hebstmenü

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (124 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.05.2004 173 kcal



Zutaten

für
300 g Feldsalat, Blätter gezupft und gut gewaschen
2 Birne(n), reif aber bißfest (z.B. Sorte
1 kleine Schalotte(n), in kleinste Würfel geschnitten
2 Zehe/n Knoblauch
2 Scheibe/n Weißbrot (Toastbrot geht auch), in kleine Würfel geschnitten
2 EL Essig (Himbeeressig)
3 EL Öl (gutes Sonnenblumenöl)
1 TL Honig
Salz und Pfeffer zum Würzen der Vinaigrette

Nährwerte pro Portion

kcal
173
Eiweiß
3,88 g
Fett
6,06 g
Kohlenhydr.
25,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für die Vinaigrette Essig, Öl, Schalotte, gepressten Knoblauch, Honig mit Pfeffer und Salz in eine kleine Schüssel geben und möglichst mit einem kleine Schneebesen zügig aufschlagen.
Tipp: Ein Hauch Dijonsenf kann den eh schon guten Geschmack des Dressings noch sehr positiv beeinflussen, muss aber jeder selbst entscheiden.
In einer schwarzen Gusspfanne die Brotwürfel möglichst ohne Fett- oder Ölzugabe bei hoher Hitze unter ständigem Wenden knusprig bräunen.
In einer großen Schüssel die Vinaigrette sehr vorsichtig unter den Feldsalat und die Birnenscheiben heben. Den fertigen Salat auf 4 Tellern anrichten und mit den gerösteten Brotwürfeln bestreuen.
Sofort mit Baguette und einem gut gekühlten trockenen Weißwein servieren. Guten Appetit!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sabatinie

Hallo, der Salat war super lecker und ist bei meiner Familie mit Suchtfaktor angekommen. Da ich kein Sonnenblumenöl verwende, habe ich Mariendistelöl genommen und zarten Romanasalat verwendet. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ 🥰

22.09.2019 14:53
Antworten
Happiness

Hallo Sehr fein. Ich nehme Walnussöl und Dijonsenf. Liebe Grüsse Evi

02.01.2019 14:19
Antworten
Martina110757

Sehr, sehr lecker ! Mach den Salat auch mit gewürfelten Apfelstücken statt mit Birnen. Serranoschinken darüber und gehobelter Parmesan. Ein Gedicht !!! 5 Sterne, hab mich grad glaub ich vertan.

10.11.2017 18:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr leckeres Rezept, habe ich inzwischen schon einige Male zubereitet. :-)

03.08.2017 11:06
Antworten
patty89

Hallo sehr leckerer Salat Danke für das Rezept lg Patty

20.11.2016 16:46
Antworten
elicinkg

Also heute haben wir dieses super leckere Rezept probiert. Bekommt von mir ohne zu überlegen glatte 5 Sterne - perfekt! Die Verbindung mit dem Knobi, einfach lecker. Hatte nur leider keinen Himbeeressig mehr, habe Condimento Balsamico Rosso genommen und meinen Rest Walnussöl. Habe auch wie erwähnt einen halben Tl Senf zugegeben, einfach göttlich dieser Salat. Danke für dieses Prima Rezept! Gruß Nicole

26.12.2005 18:28
Antworten
inuyasha

schmatz, schmatz!!!!!!!!!!! Sehr zu empfehlen, das Dressing ist erste Sahne!!!

02.03.2005 19:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

suuuperlecker war das!! wird auf jedenfall noch öfter gemacht!!! ein richtiger vitamin-frischekick für den herbst und winter! habe dem dressing auch den senf beigefügt, und ich fand das dressing absolut genial.

14.11.2004 12:40
Antworten
andreas_scholz

Das finde ich auch. Leider haben offensichtlich noch nicht mehr Köche dieses einfache, aber raffinierte Rezept entdeckt. Ich bin da aber zuversichtlich, da es meiner Meinung nach gerade für die kommende Herbst-/Winterzeit eine kulinarische Bereicherung darstellt.

05.11.2004 11:24
Antworten
claudi77

Echt superlecker!!!!!!!!!!!!

11.10.2004 13:51
Antworten