Vegane schwedische Zimtschnecken


Rezept speichern  Speichern

Kanelbullar

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (110 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 15.01.2012 3460 kcal



Zutaten

für
75 g Margarine
250 ml Sojamilch (Sojadrink)
25 g Hefe, frische
75 g Zucker, oder Agavendicksaft
½ TL Kardamom
1 Prise(n) Salz
500 g Mehl

Für die Füllung:

35 g Margarine
1 TL Zimtpulver
50 g Zucker
evtl. Sojasahne (Sojacreme Cuisine)
evtl. Zucker, zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
3460
Eiweiß
93,96 g
Fett
120,95 g
Kohlenhydr.
487,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Sojamilch bei geringer Hitze erwärmen, die Milch sollte unbedingt handwarm bleiben. Die frische Hefe in die Milch krümeln, den Zucker und Margarine zufügen und rühren, bis alles gelöst ist. Mehl mit Salz und Kardamom würzen. Hefemilch zugeben und den Teig am besten mit den Händen gut verkneten. Der Teig sollte nun mindestens eine halbe Stunde an einem warmen Ort ruhen.

In der Zwischenzeit Margarine im Topf schmelzen und Zucker und Zimt zufügen. Der Zucker sollte sich auflösen.

Danach den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit der Butter-Zucker Masse bestreichen. Den Teig nun aufrollen und in Scheiben schneiden. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und noch mal 10 Minuten aufgehen lassen. Wer mag, kann die Schnecken noch mit Sojasahne bestreichen und mit Zucker bestreuen.

Bei 250°C ca. 5-8 Minuten backen. Das ist von Herd zu Herd unterschiedlich. Einfach auf eine schöne goldene Farbe achten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LyrikVampire

Mega gut.. Hab ein bisschen variiert. Hab Hafermilch verwendet, den ganzen (42g) Hefeklotz, der in ein bisschen lauwarmen Wasser mit Zucker vorgehen durfte bevor er in die Masse kam und die Hälfte des Zuckers war bei mir (selbstgemachter) Vanillezucker. In der Füllung hab ich von allem ein bisschen mehr genommen... mehr Magarine, mehr Zucker, mehr Zimt.. bis mir die Masse von Form und Farbe gefallen hat. Ich habe den Zucker auch nicht auflösen lassen. Das Endergebnis ist wahnsinnig fluffig und lecker und die Leute schauen blöd, wenn man sagt, dass es vegan ist. Super :)

02.05.2021 17:23
Antworten
juschele

Die Füllung läuft beim Rollen nicht aus, wenn man die weiche Margarine auf den Teig streicht und Zimt und Zucker drüberstreut. LG juschele

06.03.2021 02:01
Antworten
sharie88

Wirklich ein fantastisches Rezept, der Teig geht super hoch (dauert natürlich je nach Umgebungstemperatur unterschiedlich lange) und lässt sich 1A ausrollen. Ich mache dann Nußstangen draus und die werden richtig schön zart, einfach toll. Vielen Dank!

21.11.2020 14:49
Antworten
rosenblatt_2305

Rezept zu ungenau. Zimtschnecken waren nicht lecker. Nicht genügend süß, Teig ist nicht aufgegangen, obwohl wir ihn eine Stunde haben ziehen lassen. Dammit.

07.11.2020 15:16
Antworten
Juibelly

hab jetzt auch das doppelte der Füllung gemacht aber leider schwimmen meine Rollen im Ofen jetzt in Fett. Sind viel zu fertig und ungenießbar geworden :/

16.07.2020 17:32
Antworten
jimmy-w-90

wow!!! richtig gut! ich glaube ich habe noch nie so ein fluffigen teig hinbekommen, und dabei war das alles so wenig aufwand. um das kameralisieren zu vermeiden lass ich die butter einfach nur in der mikrowelle flüssig werden und mische dann den rest hinein. damit mir die masse auf dem teig nicht so zerläuft überall, lasse ich die flüssigkeit kurzzeitig abkühlen, damit sie etw fester wird. ich habe den teig zu 50% mit dinkelvollkornmehl gemacht, hat super geklappt. im gesamten waren sie mir etw zu wenig süß, weis nicht ob es anders gewesen wäre, wenn ich die masse dicker aufgetragen hätte auf weniger fläche... aber mit einem zuckerguss oben drauf habe ich diesen kleinen makel wieder aufgehoben. super lecker, super einfach, und dann auch noch tierleidfrei! daher 5 sterne!

09.09.2013 18:37
Antworten
Schnuddelschwein

Waren sehr lecker. Ich habe den Teig nur zu dick ausgerollt- also auf jeden Fall dünner ausrollen als auf dem Foto! Und ich habe noch einen Teelöffel mehr Zimt reingemacht und das war sehr gut.

24.03.2013 11:14
Antworten
KleinaSchokokuchen

sieht super aus. genau so solln sie auch aussehen + hagelzucker

22.07.2013 20:21
Antworten
MarieMarianne

Wirklich lecker...vielen Dank! :).....nur leider ist die Zucker-Zimt-Margarine-Mischung beim Auftragen sofort karamelisiert...woran kann das liegen? Zu lange gekocht?

25.10.2012 07:58
Antworten
KleinaSchokokuchen

ja ich denke schon. die butter muss wirklich nur geschmolzen werden und kann dann direkt rauf.

29.10.2012 11:53
Antworten