Pflaumenschnaps

Pflaumenschnaps

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 15.01.2012



Zutaten

für
1 ½ kg Pflaume(n), entsteint
250 g Kandiszucker, brauner
4 Gewürznelke(n)
4 Stange/n Zimt
4 Flaschen Schnaps, (Ansatzschnaps, Primasprit o.ä.)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 21 Tage Gesamtzeit ca. 21 Tage 40 Minuten
Die Pflaumen vierteln, werden Flaschen verwendet evtl. schmale Streifen schneiden, damit sie durch die Flaschenhälse passen. Den Zucker gleichmäßig auf die Ansatzgefäße verteilen. Wem die Mengenangabe zu hoch erscheint, kann auch weniger Zucker nehmen (beim Abfüllen nachsüßen kann man immer). Dann die Gewürze auf die Gefäße verteilen, eine Zimststange und eine Nelke pro Glas/Flasche. Pflaumen bis oben hin einfüllen und mit dem Alkohol übergießen.

Das Ganze ca. 2 höchstens aber 3 Wochen dunkel stehen lassen. Täglich schütteln, bis der Zucker sich aufgelöst hat.

Nach der Ziehzeit filtern und dabei prüfen, ob die Süße ausreicht. Ich musste mit der angegebenen Menge nicht nachsüßen, ist aber Geschmackssache. Den gefilterten Schnaps in Flaschen abfüllen und noch mindestens 6 Wochen ruhen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Andrea-Se

Hallo Steffen 0678, wie viel ML, sollte den eine Flasche Schnaps/Wodka haben?

09.10.2017 19:14
Antworten
Steffen0678

Ich würde Wodka empfehlen, weil geschmacksneutral. Mit Primasprit war es doch recht heftig, wegen den Prozenten. Brauner Rum klingt auch interessant. Nehm ich sonst nur für Holunder, aber den Starken. VG

09.09.2012 19:15
Antworten
smartinchen79

Kann man den Schnaps auch mit Korn oder Rum machen?Ich hatte mal von Chefkoch.de ein super Rezept,finde es leider nicht mehr,kann auch sein das es dieses war.Weiss aber nicht mehr ob ich Rum,Korn oder sonstiges genommen habe.Würde mich über eine schnelle Antwort freuen

09.09.2012 17:01
Antworten