Persischer Reis mit Möhren


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, würzig, lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.01.2012 706 kcal



Zutaten

für
500 g Möhre(n), in dünne Stifte geschnitten
50 g Rosinen
50 g Kirsche(n), getrocknete oder Berberitzen
1 Zwiebel(n), fein gehackt
350 g Basmati
Salz
3 EL Butterschmalz, (ersatzweise neutrales Pflanzenöl)
100 g Mandelstifte, geröstet
Pfeffer
1 Prise(n) Safranfäden

Nährwerte pro Portion

kcal
706
Eiweiß
15,50 g
Fett
33,27 g
Kohlenhydr.
85,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Rosinen und Kirschen (oder Berberitzen) in kochend heißem Wasser kurze Zeit quellen lassen.
Reis in einem Sieb kalt waschen, anschließend in einer ausreichend großen Menge gesalzenem Wasser 9 Min. kochen lassen. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig andünsten. Möhren und Mandeln unter Rühren dazu geben und anrösten. Kräftig salzen und pfeffern. Abgetropfte Rosinen und Kirschen zugeben und untermischen.
Safran (so ca. 1/4 TL) in 100 ml heißes Wasser einrühren und kurze Zeit einweichen.

Das restliche Butterschmalz in einem Topf erhitzen und das Safranwasser zugeben. Hälfte der Reismenge darauf schichten, Möhren darauf verteilen und mit der zweiten Hälfte Reis bedecken. Topfdeckel in ein Küchenhandtuch packen und dicht auf den Topf legen. Reis zugedeckt und ohne zu rühren bei ganz
kleiner Hitze 45-50 Min. garen, bzw. mehr ziehen lassen. Erst vor dem Servieren mischen und noch mal abschmecken.

Man kann statt Möhren auch Blattspinat verwenden. Würzen kann man das Ganze auch statt mit Safran mit 2 TL Curry.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Veggie5598

Megalecker.....ich habe das Ganze in den Pars khazar gepackt und anschließend auf eine Platte gestürzt. Das gibts jetzt bei uns öfter und die Variante mit dem Spinat wird auch noch probiert. Vielen Dank für das tolle Rezept!

17.03.2019 20:33
Antworten
Garance

Funktioniert tadellos und schmeckt vorzüglich, fast wie bei unseren persischen Freunden. Danke für das Rezept!

21.02.2018 20:05
Antworten
Chefkoch_Amelie

Hallo Asinus007, ja, hast du. ;-) 350 g Basmati Reis werden verwendet. Liebe Grüße, Amelie (Chefkoch.de / Team Rezeptbearbeitung)

20.02.2017 14:35
Antworten
asinus007

Hab ich die Angabe der Menge des Reises überlesen?

19.02.2017 20:57
Antworten
nila2000

Lieben Dank für dieses leckere Rezept. Mir ist es etwas angebrannt. Habe aber die Befürchtung bei mehr fett, wird es mir zu fettreich. Lg Sabine

01.01.2017 17:44
Antworten
Koelkast

Wer ganz auf Nr. Sicher gehen will, dass nix anbrennt, kann die Butterschmalzmenge auch erhöhen. Es klappt aber auch mit der o.a. Menge, wenn man die Hitze wirklich GANZ niedrig einstellt... bei Induktion höchstens auf 2! LG Koelkast

15.01.2012 08:35
Antworten