Provenzalischer Linseneintopf mit Tomaten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.93
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 28.05.2004 255 kcal



Zutaten

für
200 g Linsen
2 Zwiebel(n), feingehackt
2 EL Olivenöl
1 Lorbeerblatt
1 Nelke(n)
1 Piment, ganz
6 Zehe/n Knoblauch, feingehackt
500 g Tomate(n), abgezogen , geviertelt, oder geschälte Tomaten aus der Dose
½ TL Basilikum
¼ TL Oregano
¼ TL Thymian
Salz
Pfeffer, schwarzer
2 Würfel Gemüsebrühe
1 Bund Petersilie, feingehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Linsen kalt waschen. Die abgetropften Linsen mit 600 ml kaltem Wasser im offenen Schnellkochtopf zum Kochen bringen. Wenn sich Schaum auf den Linsen bildet, abschöpfen.
Zwiebeln, 1 EL Olivenöl, Lorbeerblatt, Nelke und Piment zu den Linsen geben. Schnellkochtopf verschließen, Linsen unter Druck 15 Minuten kochen.
Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch kurz anbraten, Tomaten, Basilikum, Oregano, Thymian hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Tomaten in 8 Minuten zu einer dicken Soße einkochen. Ab und zu umrühren.
Die Tomatensoße unter die gekochten Linsen rühren. Den Eintopf mit Instant Gemüsebrühe würzen, noch 3 Minuten köcheln lassen. Vom Feuer nehmen, Petersilie unterrühren.
Tipp: Mit Dosentomaten schmeckt der Eintopf aromatischer.
Dazu reiche ich Kartoffeln und evtl. ein Würstchen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Experimentas

Zwar fastet ich gerade, aber die Familie möchte ja auch was essen. Dabei ist ein Mäckler, ein Fleischfresser und ein Genügsamer. Ich habe in die Linsen gleich ein paar Kartoffeln mit rein getan und war mir nicht sicher, ob Salz fehlt und so machte ich etwas zu den Linsen.  Da ich nicht richtig las, habe ich nur eine Zwiebel dazu gegeben. Die anderen wurde vor dem Knoblauch angeschwitzt. 400 g waren in den Tomatendosen ,ich  habe nicht mehr genommen. Auf Brühe verzichtete ich. Ach und Basilikum wurde vergessen. Sie haben es alle gern gegessen. Die Kinder haben früher gegessen und haben nur eine mittlere Portion übergelassen.

16.01.2021 07:06
Antworten
Malamatinchen

Ein tolles Rezept - ich liebe Linseneintopf, hatte ihn aber noch nie mit Tomaten probiert! Sehr lecker. Ich habe noch ganz fein gehackten frischen Ingwer mitgekocht, das gibt eine pfiffige Note - und Chili natürlich. Als "Beilage" habe ich kleingeschnittene Kartoffeln vom Vortag ganz am Ende drin heiß werden lassen, so braucht man eigentlich gar nichts weiter dazu. Als Grundwürze ziehe ich bei Linseneintopf Salz und Pfeffer der Brühe vor, aber das ist Geschmackssache. Das mit den Fetawürfeln probiere ich nächstes Mal. ;-)

29.11.2013 15:58
Antworten
Meli_1987

Der Linseneintopf ist wirklich lecker! hab Linsen aus der Dose genommen, noch extra eine Stange Lauch dazu, und mit Paprikapulver gewürzt (Piment hab ich nicht genommen - hatte ich nicht zu Hause)... Wird es sicher bald wieder geben. LG Meli

21.03.2009 13:26
Antworten
Papyrus

Mir schmeckt dieser Linseneintopf mehr als gut. Ich mache ihn immer mit Belugalinsen, die sind auch ohne Schnellkochtopf schnell gar und zerfallen nicht wie rote Linsen.

01.08.2008 12:57
Antworten
vera5585

Hi! Das mit dem Feta kann ich nur bestätigen. Oder eine Sauerrahmsoße dazu. Was hier allerdings noch fehlt: Chili!!! und eine Spur Minze. So hab ich es kennen uns lieben gelernt. Wie man auf dem Bild sieht habe ich rote Linsen genommen, die brauchen keinen Schnellkochtopf. LG Vera

19.12.2007 12:40
Antworten
eorann

Mjam, traumhaft! Mit den Dosentomaten stimm ich Dir zu, die eignen sich dafür wirklich ebsser als frische. Ich geb zum Abrunden am Schluss noch etwas Limettensaft dazu. Lg, Eorann

17.02.2006 12:13
Antworten
Baerenkueche

Linsen mit etwas exotischer Note - sehr lecker! Kann ich nur weiterempfehlen. LG Elvira

17.02.2006 10:24
Antworten
die_suse

schmeckt super. ich mache immer noch schafskäsewürfel mit rein.

13.02.2006 21:48
Antworten
knobi-fan

Hallo babyblues, ich liebe Linseneintopf, und das ist ein tolles Rezept - in der Würzung mal ganz anders. Und 6 Zehen Knoblauch kommt meiner Vorliebe sehr entgegen!!! Wird demnächst ausprobiert! LG knobi-fan

23.07.2005 07:14
Antworten
moonlicht

Hallo babyblues schmeckt toll, ich gebe zu den Zwiebeln noch kleingehackte Sardellen bzw. Sardellenpaste. Und natürlich gibt es dazu Spätzle!!! Liebe Grüsse Moonlicht

05.11.2004 15:31
Antworten