Festlich
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rouladen in Irish Cider-Soße

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 13.01.2012



Zutaten

für
6 große Roulade(n) vom Rind
12 Scheibe/n Speck, durchwachsen
6 TL Senf, mittelscharf
Pfeffer, schwarz aus der Mühle
Meersalz, aus der Mühle
270 g Schalotte(n), kleine
550 g Karotte(n)
850 g Äpfel, leicht säuerlich
1 Zitrone(n), den Saft davon
16 Stiele Zitronenthymian
120 g Knollensellerie
1 Bund Petersilie
1 Stange/n Lauch
5 EL Öl
3 EL Tomatenmark
Mehl
1 Liter Apfelwein, (Irish Cider)
1 Liter Rinderfond
3 Lorbeerblätter
7 Wacholderbeere(n)
30 g Butter
2 EL Zucker
½ Kartoffel(n), gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Das Fleisch eine Stunde vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen.
Die Rouladen waschen, trockentupfen und zwischen einer Klarsichtfolie flach schlagen. Beide Seiten salzen und pfeffern, und dann eine Seite mit Senf dünn bestreichen.

60 g der Schalotten fein würfeln. 400 g der Karotten schälen und grob raspeln. 500 g der Äpfel schälen, entkernen und ebenfalls grob raspeln. Die Thymianzweige entblättern. Nun geben Sie die Schalotten, Karotten, Äpfel und den Thymian in eine Schüssel, gut durchrühren, den Zitronensaft drüber geben, nochmals umrühren.

Ich mache die Rouladen im Holzofen. Diesen anfeuern. Falls mit dem E-Ofen zubereitet wird, diesen nun auf 180° vorheizen.

Auf die Rouladen jeweils zwei Scheiben Speck legen. Nun die Karotten-Apfel-Mischung gut ausdrücken und gleichmäßig auf die Rouladen verteilen. Die Seiten der Rouladen leicht einschlagen (somit fällt die Füllung nicht raus) und rollen. Dann mit zwei Rouladennadel verschließen.

Nun die restlichen Karotten und den Sellerie grob würfeln. Den Lauch in dicke Scheiben schneiden. Die Petersilie grob haken (incl. den Stielen).

Nun einen großen Bräter auf dem Herd erhitzen, das Öl zugeben und wenn es heiß ist, die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten. Bei mir haben diese dann immer rundherum eine gute Bräunung. Rouladen rausnehmen und die Karotten, Sellerie, Lauch und den Petersilie reingeben und unter kräftigem Rühren anrösten lassen. Dann das Tomatenmark dazu und eine weitere Minute rösten lassen. Dann das Ganze mit Mehl bestäuben und eine Minute rösten lassen. Dabei stetig rühren.
Nun mit der Hälfte vom Cider und dem Rinderfond ablöschen. Es kann sein, dass die Flüssigkeit für euren Bräter zuviel ist und deswg. kann man auch später nachgießen. Wacholderbeeren und Lorbeerblätter hinzugeben. Die Rouladen dazu und Deckel drauf und rein ins Ofenrohr. Dabei die Rouladen alle 20 Minuten drehen. Ca. 1,5 - 2 Stunden im Ofen belassen. Die Garzeit hängt von der Größe und Qualität des Fleisches ab. Die Rouladen sollten so durch sein, dass diese quasi zerfallen. Bei Bedarf Flüssigkeit nachgießen.

In der Zwischenzeit könnt Ihr die Butter mit dem Zucker in einem kleinen Topf karamellisieren. Mit dem restlichen Cider ablöschen. Die restlichen Schalotten schälen und im Ganzen hinzugeben und zugedeckt ca. 10 Minuten garen. Schalotten wieder rausnehmen und beiseite stellen. Nun den Sud auf gut die Hälfte reduzieren lassen.

In der Zwischenzeit die restlichen Äpfel schälen, entkernen und in ca. 1 cm breite Spalten schneiden. Rein in den Sud und 4 Minuten bei kleiner Hitze mitgaren lassen. Topf beiseite stellen.

Nun holt ihr die Rouladen raus (das Fleisch sollte fast zerfallen!) und stellt diese auf einer Platte, zugedeckt mit Alufolie, im Ofen warm.

Die Soße aus dem Bräter durch ein Sieb in einen weiteren Topf passieren und ca. 5 Minuten einkochen lassen. Dann den Apfel-Schalotten-Sud hinzugeben. Sollte Euch die Konsistenz der Soße zu gering sein, dann reibt eine halbe Kartoffel in die Soße(die Reibe sollte so fein sein, dass quasi ein Mus beim Reiben entsteht). Die Soße mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Als Beilage gab es bei mir Schwenkkartoffeln und glasierte Rosenkohlblätter. Aber natürlich passen viele andere Variationen dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angel22020

Guten Morgen Robert, immer wieder gerne:) Ich hab auch schon ein zwei Sachen von dir gesehen die es demnächst geben wird und auf die ich mich schon freue. Die Schritt für Schritt Anleitung find ich toll, wobei ich gestern nach der ursprünglichen gekocht habe. Mein Rezeptbuch war mein Handy und da ist es einfach übersichtlicher wenn man nicht dauernd suchen muss wo man gerade war:) Viele Grüsse und nochmal danke für das super Rezept Angelika

02.09.2015 10:40
Antworten
Robert_3

Hallo Angelika, drucke es immer aus! Denn wenn ich dann was verändere trage ich dies im Ausdruck immer gleich mit ein. So weiß ich gleich beim nächsten Mal was ich anders machen würde. Freu mich schon auf die nächsten Kommentare!!!!! Dann viel Spaß beim Kochen!!!!! Grüße, Robert

02.09.2015 11:59
Antworten
angel22020

Hallo Robert, heute habe ich deine Rouladen ausprobiert. Ich war schon total gespannt auf die Füllung und natürlich das Ergebnis. In der Küche hat es die ganze Zeit wunderbar geduftet und ich konnte es kaum erwarten das das Essen fertig war. Was soll ich sagen? Wieder ein fantastisches Essen von dir! Wenn ich könnte würde ich gerne mehr Sterne vergeben:) Wird auf jeden Fall in mein Rezeptbuch aufgenommen.

01.09.2015 18:41
Antworten
Robert_3

Einen schönen guten Morgen angel22020, so ein tolles Lob schon am Morgen zu lesen macht Freude!!! Finde es supi, wenn es Spaß macht meine Rezept zu kochen und dann auch noch toll munden!!! Rouladen gab´s gestern auch bei mir, aber nicht mein Rezept. Hab die Variante gemacht, wofür ich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt habe. Dann auf bald und vielleicht beim nächsten Rezept! Es grüßt, Robert

02.09.2015 09:57
Antworten
Robert_3

Hab ja für dieses Rezept auch die Schritt-für-Schritt-Anleitung (wie fandest Du diese!?), aber auch noch eine erstellt für Rouladen im Bräter.

02.09.2015 09:58
Antworten
Küchenprinzessin88

Das Rezept klingt sehr lecker und werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren :) Was mal wohl anmerken sollte: bei Irischen Cider handelt es sich nicht um Wein sonder in der Regel um Bier, in Deutschland ist Magners(Irisch Bulmers) und Strongbow Cider erhältlich. (leider nicht überall) Das Englishe Bulmers funktioniert aber sicher genauso gut. Liebe Grüße Küchenprinzessin

24.02.2012 22:06
Antworten
Robert_3

Hallo Küchenprinzessin, hab nun das Bild mit den Zutaten (und da ist auch die Flasche drauf) in mein Album vom Holzofen reingestellt. Rein vom probieren her schmeckte es wie Apfelwein und nicht wie Bier. Aber ich kauf nächste Woche eine Flasche und geb Dir dann bescheid. Ein schönes Wochenende wünscht, Robert

25.02.2012 17:14
Antworten
Küchenprinzessin88

Hallo Robert Ich muss sagen ich bin da ein kleiner Irish Cider experte ;) nach einen halben Jahr aufenthalt in Dublin, und das dauergetränk schlecht hin ;) Von Irischen Cider als Wein hab ich auch nichts gehört. Aber ich denke Apfelwein wird genauso gut schmecken. Ich empfehle wärmstens das Irische Magners, es ist einfach das beste! Liebe Grüße Küchenprinzessin

25.02.2012 18:15
Antworten
Robert_3

Dann ist es ja dank Dir endlich geklärt!!! :)

23.01.2017 08:54
Antworten
Ciderfan

Diese Info ist nicht ganz richtig. Cider ist kein Bier und auch kein klassischer Wein. Es ist fermentierter Apfelsaft, also zu Apfelwein vergorener Apfelsaft. Bulmers und Magners sind ziemliche Massenware aus Apfelkonzentrat. Original Cider wird aus frischem Apfelsaft hergestellt. Den gibt es bei uns in der Regel aber nicht im Supermarkt. Allerdings ist online eine gute Auswahl zu finden. Mein Lieblingsshop ist momentan www.ciderei.de es gibt aber auch noch Andere

26.05.2018 11:47
Antworten