Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.01.2012
gespeichert: 21 (0)*
gedruckt: 405 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.12.2008
328 Beiträge (ø0,09/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n)
300 g Garnele(n), geschält
500 g Zucchini
4 Stängel Petersilie
320 g Nudeln, (Penne, Makkaroni, Ziti, Farfalle)
8 EL Olivenöl, extra vergine, kalt gepresst
1/2 Glas Weißwein
 n. B. Salz
1/2 Beutel Safranpulver, gemahlen (oder Döschen)
  Für die Sauce: (Variation 1)
Peperoncini
  Für die Sauce: (Variation 2:)
1/2 Dose Tomate(n), gehackte

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel fein schneiden. Größere Garnelen etwas zerkleinern. Die Zuchini der Länge nach vierteln und in 4 mm breite Scheiben schneiden. Die Petersilie klein schneiden. Die Nudeln in viel Salzwasser 'al dente' kochen.

Dann 4 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel andünsten. Hitze erhöhen, die Garnelen zugeben und unter ständigem Rühren etwa 3 Minuten kräftig anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen, Bratensatz lösen, entnehmen und beiseite stellen. Weitere 4 EL Olivenöl in die Pfanne geben, Zucchini zugeben und kräftig salzen. Bei hoher Hitze die Zucchini etwa 8 Minuten unter ständigem Wenden anbraten. Safran in eine Tasse geben und mit einigen EL Nudelwasser auflösen. Die Garnelen, das Safranwasser und die Petersilie zu den Zucchini geben und noch einmal kurz erwärmen. Nudeln abseihen und gut mit den Zucchini mischen.

Variation 1:
Zusätzlich 1 entkernte und klein geschnittene Peperoncino bzw. Chilischote mit den Zwiebeln anbraten.

Variation 2:
Nachdem die Zucchini 4 Minuten angebraten wurden, 1/2 Dose gehackte Tomaten dazugeben. Dann aber ohne Safran zubereiten.

Anmerkung:
Dieses Gericht wird in Italien gerne mit Mazzancolle (=Furchengarnele, Penaeus kerathurus) zubereitet.