Vorspeise
Vegetarisch
Suppe
warm
gebunden
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
gekocht
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Staudensellerie Creme - Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 91 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 24.05.2004 471 kcal



Zutaten

für
750 g Staudensellerie
1 Bund Petersilie
125 g Zwiebel(n)
50 g Butter oder einige EL Olivenöl
1 Liter Hühnerbrühe, ersatzweise Wasser
2 Eigelb
125 ml süße Sahne
3 EL Wein, weiß
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
471
Eiweiß
21,51 g
Fett
38,59 g
Kohlenhydr.
8,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Sellerie waschen und mit dem Selleriegrün in Streifen schneiden, Zwiebeln würfeln, Hühnerbrühe bzw. Wasser erhitzen.
Zwiebeln in Butter oder Öl glasig dünsten, Sellerie dazugeben und ca. 8 Min. mitdünsten. Petersilie zugeben und heiße Brühe (bzw. Wasser) aufgießen, ca. 35 Min im geschlossenen Topf kochen.
Das Gemüse mit dem Passierstab pürieren, Eigelb, Sahne u. Weißwein verquirlen u. die Suppe legieren, nicht mehr kochen lassen.
Evtl. mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fra7654

mit einer prise cayennepfeffer bekommt das rezept noch eine leichte, frische schärfe. jetzt weiß ich endlich, wohin mit dem vielen stangensellerie (y)

17.04.2020 18:52
Antworten
harryquery

Grundsätzlich ist das Rezept okay. Allerdings habe ich die fertige Suppe vor dem Servieren noch mal durch ein Drehsieb passiert. Sonst hat man bein Essen die ganzen Fasern des Staudenselleries im Mund.

25.09.2019 14:06
Antworten
Gewitterziege

Auf der Suche nach einer Idee, wie ich meine restlichen Selleriestangen noch verarbeiten könnte, habe ich das Rezept gefunden. Erst hat das Wort 'Suppe' so eine leichte gedankliche Abwehr erzeugt, Sellerie gehört - als pures Gemüse - jetzt nicht direkt zu meinen Favoriten - aber wegen der guten Bewertungen habe ich es einfach einmal probiert. Und was soll ich schreiben? Sie hat uns allen super geschmeckt!! Und ging zudem auch noch schnell. Danke für das tolle Rezept.

10.02.2019 15:12
Antworten
cuchara

Eine leckere Suppe, die ich so noch nicht gegessen habe. Ich mag Stangensellerie, deshalb freut es mich, dass ich meine Suppenrezepte Sammlung um ein Weiteres vergrößern kann. Hab sie allerdings nicht so fein bekommen, wie auf manchen Fotos, was mich aber jetzt nicht wirklich stört.

09.01.2019 13:19
Antworten
BieneHeia1988

Tolles Rezept! Oftmals braucht man ja für viele Gerichte nur kleine Mengen Staudensellerie und weiß nie was man mit dem Rest machen soll. Jetzt wissen wir es 👍😊 An alle Veganer: das Rezept gelingt auch prima mit zusätzlich zwei kleinen Kartoffeln und einem Schuss Soja-Sahne. 👍

26.09.2018 19:58
Antworten
ohnezopfrapunzel

Wenn die Vorredner nicht so ins Schwärmen gekommen wären, hätte ich es nie geglaubt: Staudensellerie kann sogar mir gut schmecken! Habe nur die Sahne dazugegeben und aufs Eigelb und Weißwein verzichtet (wegen der Kinder) und hatte ein sehr schmackhaftes Ergebnis. Danke für das Rezept! LG ..die ohne Zopf

28.09.2005 12:24
Antworten
kingshill

Bin auch kein Staudensellerie-Fan. Aber diese Suppe ist sehr lecker. Dank an die Verfasserin...

28.05.2005 17:45
Antworten
medineit

Ich war von dieser Suppe total überrascht, denn ich mag Staudensellerie als Gemüse oder roh so überhaupt nicht. Aber da ich nun mal Staudensellerie in der Gemüsekiste hatte, habe ich dieses Rezept ausprobiert und: Es hat richtig lecker geschmeckt!! Toll!

19.05.2005 11:33
Antworten
bitdan

Eine ganz tolle Suppenidee!! Ausgefallen und so einmal etwas ganz anderes. Das mit den Selleriestücken als Einlage habe ich auch so gemacht. Dann wird es noch besser!!

07.02.2005 17:58
Antworten
Mariatoni

Das ist eine sehr leckere Suppe, die sich auch gut als Vorspeise eignet. Ich halte allerdings ein paar Selleriestücke zurück, die ich kurz vor dem Servieren in Butter knackig dünste. Die werden dann gemeinsam mit Knoblauchcroutons auf die Suppe gestreut.

25.07.2004 14:47
Antworten