Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Suppe
Schnell
einfach
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht
Einlagen
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Bunter Bohnentopf mit Käseklößchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.01.2012



Zutaten

für
500 g Buschbohnen, grüne
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), gelb
1 große Zwiebel(n)
2 m.-große Kartoffel(n)
5 EL Öl
1 EL Tomatenmark
1 Liter Gemüsebrühe
1 Knoblauchzehe(n)
Petersilie
Bohnenkraut
Salz und Pfeffer

Für die Klößchen: (Käseklößchen)

125 g Toastbrot
100 ml Milch, heiß
1 kleine Zwiebel(n)
125 g Appenzeller, gerieben
3 EL Mehl
1 großes Ei(er)
Salz und Pfeffer
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Paprikaschote in 1,5 cm große Würfel schneiden, Kartoffeln kleinwürfeln, Zwiebeln kleinwürfeln.

Öl erhitzen, Bohnen mit Bohnenkraut kurz anschwitzen, Tomatenmark dazugeben, Zwiebeln dazugeben und dann alles mit Gemüsebrühe aufgießen, ca. 5 min. einkochen lassen. Die Kartoffelwürfel dazugeben und 15 min kochen lassen, dann noch die Paprikawürfel dazugeben, weitere 10 min. kochen.

Während die Bohnen garen, die Käseklößchen zubereiten:
Toastbrot grob würfeln, Milch heiß werden lassen und über die Toastbrotwürfel gießen. Zwiebel kleinwürfeln und dazugeben. Käse, Ei und Mehl dazugeben und zu einer Brotmasse mengen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Kleine Klößchen formen und in kochendem Salzwasser ca. 15 min. ziehen lassen.

Wenn der Bohnentopf fertig ist, die Klößchen darunter heben. Dazu Baguette!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cooky88

Hallo, mein Geschmack ist es leider nicht, hatte mir mehr erhofft. Vor allem die Käseklößchen haben mich enttäuscht, obwohl mit Appenzeller gemacht. Vielleicht sind sie wirklich gebraten besser? Die genannten Zeiten passen auch nicht. Die Kartoffeln benötigen deutlich länger als die Bohnen. Wenn man die Zutaten für die Klößchen nicht schon vorbereitet stehen hat, reicht die Zeit nicht, sie zu machen, während die Bohnen schon kochen. Außerdem haben die Zwiebeln mehr Geschmack, wenn man sie etwas anbrät, bevor sie an den Kloßteig kommen. Viele Grüße Cooky

02.03.2018 08:21
Antworten
timminger

Ein prima Bohneneintopf und sehr leckere Kaesekloesse. Die Kloesse werde ich sicherlich noch einmal machen. Vielleicht mit einer einer Senfsosse und Eiern.

31.10.2017 12:44
Antworten
helleborus63

Hallo, wir haben das Rezept heute nachgekocht, es war sehr lecker! Bei den Klöschen ist mir wohl ein Fehler passiert, die begannen sich im Wasser aufzulösen. Wir haben die vorgeformten Klöschen dann etwas flachgedrückt und in Olivenöl knusprig braun gebraten. Der Geschmack war viel runder und intensiver als gekocht, die kleine Kruste gab dem Ganzen einen schönen Kick. Den Eintopf wird es sicher noch öfter geben, die Kloßmasse werden wir grundsätzlich nur noch ausbraten. Vielen Dank für die wunderbare Rezept-Idee!

25.07.2017 13:11
Antworten
Schmunzelmonster02

Hallo, das ist wirklich ein sehr leckeres Rezept. Schnell gekocht und mit den Käseklößchen mal was ganz anderes. Ich habe Parmesankäse und geriebenen Käse aus der Tüte dafür genommen - war perfekt. Danke für das Rezept. Schmunzelmonster

08.02.2014 11:28
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, sehr lecker ist dein Bohnentopf gewesen, auch ist er mit den Käseklößchen einmal etwas anderes. Ein schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

11.04.2012 23:42
Antworten
gabipan

Hallo! Bei uns gab es den Bohnentopf mit nur roten Paprikaschoten und für die Klößchen (naja - bei mir wurden es eher Klöße;-)) habe ich VK-Toastbrot und Tiroler Bergkäse genommen - hat uns sehr gut geschmeckt. Ach ja, die Kartoffeln habe ich aber länger als die TK-Fisolen kochen lassen. LG Gabi

29.02.2012 14:27
Antworten
leeni2507

Hallo! Bei uns gab es heute den Bohnentopf passend zum kalten Wetter und er ist sehr sehr lecker! Mit den Kloesschen auch mal etwas anderes. Vielen Dank fuer das Rezept. Fotos sind unterwegs. Liebe Gruesse Leeni

10.02.2012 21:12
Antworten