Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.01.2012
gespeichert: 65 (0)*
gedruckt: 1.121 (6)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.11.2011
18 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Kaninchen, ganz, ca. 2kg
  Olivenöl
Zwiebel(n)
Möhre(n)
1 Scheibe/n Knollensellerie
1 EL Tomatenmark
1/2 TL Zucker
1 Flasche Rotwein, trocken
1 1/2 Liter Wasser
Lorbeerblatt
1 EL Kräuter der Provence
Tomate(n), (Strauchtomaten)
2 Zehe/n Knoblauch
1 TL Pfefferkörner, schwarz
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, scharf
Wacholderbeere(n)
1 EL Honig
8 cl Balsamico, dunkel
  Sahne
 evtl. Speisestärke
  Für das Gemüse:
Möhre(n)
40 g Butter
  Salz
  Zucker
  Petersilie, gehackt
  Für den Teig:
250 g Brötchen, alte
300 ml Milch
2 m.-große Ei(er)
Zwiebel(n)
30 g Butter
  Salz und Pfeffer
  Muskat
2 EL Petersilie, getr.

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kaninchen zerteilen, Keulen, Vorderläufe, Rücken und Bauchlappen anbraten und abgedeckt beiseite stellen.
Sterz, Hals und Brustkorb in kleine Stücke hacken und im Bräter bei mittlerer Hitze von allen Seiten kräftig braun anbraten. Dann das Schmorgemüse dazu und ebenfalls braten bis alles eine kräftige Farbe angenommen hat. Tomatenmark und Zucker dazu, mit anschwitzen lassen, mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen bis wieder Bratgeräusche zu hören sind. Nochmal Rotwein angießen, etwas einkochen lassen, dann mit Wasser auffüllen und Gewürze dazugeben. Da hinein legen wir jetzt die vorhin angebratenen Teile sowie die geviertelten Tomaten. 1.5 Std. in geschlossenem Topf schmoren lassen.
Die guten Fleischteile herausnehmen und die Soße durch ein feines Sieb gießen und im offenen Topf nochmals einköcheln lassen bis eine leicht sämige Konsistenz erreicht ist.
Honig im Bräter karamellisieren, mit Balsamico ablöschen. Etwas einkochen lassen, dann die Bratensoße dazugeben und mit einem Schuss Sahne verfeinern.
Jetzt kann das Fleisch von den Kaninchenteilen gelöst und in mundgerechte Stücke zerteilt zur Soße gegeben werden. Bei Bedarf kann vor dem Servieren mit etwas Speisestärke noch leicht angedickt werden.

Die Möhren:
Die Möhren schälen, in 5cm lange Stücke teilen und vierteln. Mit dem Tourniermesser zurechtschneiden, 10 Min. in kochendem Salzwasser blanchieren und in kaltem Wasser abschrecken.
Kurz vor dem Servieren in zerlassener Butter mit einer Prise Salz und etwas Zucker erhitzen und mit feingehackter Petersilie bestreuen.

Die Knödel:
Brötchen würfeln und in eine große Schüssel geben.
Die gewürfelten Zwiebeln in Butter leicht braun anbraten.
Die Milch erwärmen. Eier, Gewürze, Kräuter und Zwiebeln unterrühren und über die Brötchenwürfel gießen. 1 Std. durchziehen lassen.
Die Masse in Gefrierbeutel füllen, darin etwas komprimieren und den überstehenden Teil umschlagen, so dass eine Rolle entsteht. Das wird nochmal in Alufolie gewickelt und die Enden zusammengedreht. Die Rolle 40 Min in kochendes Wasser legen, danach kann der Knödel entnommen und in Scheiben geschnitten serviert werden.