Bewertung
(13) Ø4,27
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
13 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.01.2012
gespeichert: 309 (0)*
gedruckt: 3.616 (19)*
verschickt: 10 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.01.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
150 g Quark
60 ml Milch
70 ml Öl
70 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
  Für die Füllung:
200 g Nüsse, gemahlen
2 EL Zucker
1 Schuss Rum
80 g Marzipan
  Milch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Teig:
Quark, Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter die Quarkmasse kneten, bis ein geschmeidiger Knetteig entsteht. Den Teig in zwei Teile teilen und jeweils zu einer runden Teigplatte ausrollen, evtl. etwas Mehl hinzufügen.

Füllung:
Die gemahlenen Nüsse, den Zucker, den Rum und das Marzipan (in der Mikrowelle etwas erwärmen, damit es sich besser verkneten lässt) verrühren und soviel Milch hinzufügen, dass eine geschmeidige, streichfähige Masse entsteht.

Die Nussmasse auf die Teigplatten streichen, diese jeweils in 12 Kuchenstücke schneiden. Die Kuchenstücke von der breiten Seite zur Spitze aufrollen und zu Hörnchen biegen.
Die Hörnchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 20 min im vorgeheizten Ofen bei 170°C Umluft backen. Anschließend kann man sie mit Puderzucker bestreuen oder mit Puderzuckerguss bestreichen.

Ergibt ca 24 Stück. Wenn man sie größer will, entweder nur eine Teigplatte ausrollen oder aus einer Platte nur 8 Kuchenstücke schneiden.

Die Zugabe von Marzipan muss nicht sein, macht die Hörnchen aber saftiger.

Die Hörnchen kann man super einfrieren und auch sonst schmecken sie (im Gegensatz zu Hefegebäck) auch am nächsten Tag noch lecker, vorausgesetzt sie waren eingepackt.