Speck-Zwiebel-Baguette mit Käse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.01.2012



Zutaten

für
500 g Mehl, Typ 405
1 Würfel Hefe, frisch
1 EL Malz
½ TL, gehäuft Salz
300 ml Wasser, lauwarm
1 TL Zucker
200 g Speck, durchwachsen, gewürfelt
1 kleine Zwiebel(n)
50 g Käse (Gouda), jung, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 35 Minuten
Hefe in etwas von dem lauwarmen Wasser auflösen und mit dem TL Zucker mischen, etwa 5 Min. stehen lassen.

Speck in eine Pfanne geben und auslassen. Zwiebel fein würfeln und zum Speck geben und glasig dünsten. Abkühlen lassen.

Das Mehl in eine Schüssel sieben und Hefe, Salz und Malz dazugeben. Alles schnell zu einem glatten Teig verarbeiten und an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Der Teig sollte sich nach 30-45 Minuten verdoppelt haben.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit der Speck-Zwiebel-Mischung und dem geriebenen Käse verkneten. Nochmals gehen lassen.
Den Teig nun in 3 etwa gleich große Stücke teilen und zu länglichen Rollen formen, diese einige Male schräg einschneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und zugedeckt nochmals etwas gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Ofen auf etwa 200°C Ober/Unterhitze vorheizen. Die Baguettes etwa 30-35 Minuten backen.

Schmecken ausgekühlt und frisch natürlich am besten. Allerdings schmecken sie auch am nächsten Tag noch hervorragend. Prima zum Grillen, dabei Baguettescheiben kurz mitrösten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kälbi

Da ich eine größere Menge Baguette benötigte, wurde ein Teil nach diesem Rezept gebacken. Habe allerdings auch nur einen halben Würfel Hefe verwendet. Hat uns sehr gut geschmeckt. LG Petra

28.03.2021 13:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, danke für das schöne Rezept gestern gebacken, eine Änderung ich nahm Typ 550 und einen halben Würfel Hefe keine Zwiebel sonst hätten unsere Enkelkinder nicht mit gegessen. LG Omaskröte

10.06.2019 13:07
Antworten
LisaBacktGerne

Ich hab nur einen halben Würfel Hefe genommen und dafür doppelt so lange gehen lassen. Zum Gouda hab ich noch Emmentaler hinzugefügt. Den Brottteig habe ich beim Formen schön durch den geriebenen Käse gewälzt. Das Ergebnis war fantastisch lecker!

02.01.2018 01:56
Antworten
LisaBacktGerne

„Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit der Speck-Zwiebel-Mischung und dem geriebenen Käse verkneten.“

02.01.2018 01:57
Antworten
juliasonnenschein

wo ist der Käse?

22.04.2015 13:26
Antworten