Beilage
Europa
Gemüse
Italien
kalt
Schmoren
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Auberginen mit Steinpilzen

Melanzane con funghi. Ein Gericht aus Kalabrien.

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 10.01.2012



Zutaten

für
2 m.-große Aubergine(n), runde
20 g Steinpilze, getrocknet, ODER:
200 g Steinpilze, frische
2 Knoblauchzehe(n)
½ Bund Petersilie
1 große Fleischtomate(n), ODER:
2 Tomate(n)
6 EL Olivenöl, extra vergine, kalt gepresst
n. B. Salz
n. B. Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Getrocknete Steinpilze in einer Tasse mit Wasser bedecken und ca. 1 Stunde einweichen. Frische Steinpilze gut reinigen, in Scheiben und dann in Streifen schneiden.

Von 2 Auberginen die Stiele abschneiden und die Auberginen mit der Schale in 1 cm große Würfel schneiden. 2 Knoblauchzehen schälen und klein schneiden. Die Petersilie klein schneiden. In einem Topf das Olivenöl auf kleiner Flamme erhitzen und den Knoblauch einige Minuten andünsten, er darf aber keine Farbe annehmen. Auberginenwürfel hinzufügen und unter gelegentlichem Umrühren 10 Minuten schmoren.

Inzwischen die Fleischtomate in kochendes Wasser geben, bis die Haut aufplatzt, dann in kaltem Wasser abschrecken, schälen und klein schneiden. Eingeweichte Pilze entnehmen, in Streifen schneiden und mit dem Einweichwasser und der Tomate zu den Auberginen geben. Salzen und pfeffern und offen weitere 20 Minuten köcheln lassen, damit überschüssige Flüssigkeit verdampft. Sollte das Ganze zu trocken werden, dann mit geschlossenem Deckel weiterschmoren. Zum Schluss die Petersilie untermischen.

Lauwarm als Vorspeise oder Beilage, noch besser kalt als Antipasti.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

redmoon

Ein Focaccia und ein Glas Wein dazu und man hat ein super leckeres Essen. Vielen Dank für dein Rezept. Ich liebe Auberginen. lg redmoon

05.05.2018 21:51
Antworten
bambi49

Vielen Dank für das leckere Rezept. Wir sind Fans der italienischen Küche, weil sie einfach und gut ist. Die Steinpilze waren selbst gesammelt. Habe noch ein paar getrocknete Tomaten mit reingeschnitten. War toll für's Aroma. Liebe Grüße bambi49

17.11.2014 11:28
Antworten
milz-alfred

Genau das ist ja die traditionelle Kunst der italienischen Küche, mit wenigen billigen Zutaten wunderbare Gerichte zu zaubern. Und nicht vergessen, in Tropea werden die besten italienischen Zwiebeln angebaut, mit denen man viele Gerichte zubereiten kann. (z.B. Zwiebelsuppe, siehe meine Rezepte) Bei uns hier in der Oberpfalz gab es dieses Jahr wegen einer unnatürlichen Trockenheit überhaupt keine Pilze, so daß ich dieses Gericht leider in diesem Jahr gar nicht kochen konnte.

20.09.2012 19:54
Antworten
igelnase_ol

Viele Grüße aus Tropea, Kalabrien! Haben das Rezept in unserer Ferienwohnung ausprobiert und sind begeistert. Waren zuerst etwas skeptisch aufgrund der wenigen Gewürze, die Steinpilze bringen aber soviel intensiven Geschmack mit, das es nicht mehr braucht! Besonders kalt am nächsten Tag eine gelungene Vorspeise!

20.09.2012 18:50
Antworten