Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.01.2012
gespeichert: 94 (0)*
gedruckt: 1.006 (7)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.06.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Biskuitboden: (Zutaten werden zweimal benötigt!)
Ei(er)
120 g Mehl
80 g Speisestärke
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
  Für die Marinade: (für die Biskuitwürfel)
1 Tasse Wasser, heißes
1 Tasse Rum
1 Tasse Zucker
250 g Mandel(n), gemahlene
  Für den Knetteig:
1 TL Backpulver
125 g Mehl
10 g Kakaopulver
50 g Butter
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Eiweiß
  Für die Creme: (Buttercreme)
2 Pck. Puddingpulver, (Vanillegeschmack)
500 ml Milch
250 g Butter
180 g Puderzucker
2 EL Rum
  Außerdem:
1 Glas Marmelade, (Sauerkirschmarmelade)
6 EL Kirschwasser
2 Pck. Schokoglasur

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 7 Tage / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zur Zubereitung sind mehrere Schritte an verschiedenen Tagen notwendig. Wichtig ist es, etwa 1,5 Wochen, mindestens aber 1 Woche vor dem Fest mit dem Backen zu beginnen, damit die Torte auch richtig gut durchziehen kann. Nur so wird sie richtig gut! Es wird sich lohnen!

1.Phase:
Eiweiß zu festem Schnee schlagen, Hälfte des Zuckers untermischen, Eigelb mit dem restlichen Zucker schaumig rühren, Eischnee unterheben (auf keinen Fall mixen!). Anschließend gesiebtes Mehl und Stärke unterheben und in eine Springform geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C und Ober-Unterhitze 20-25 Min. backen.
Den Biskuitteig gut auskühlen lassen (ich persönlich verarbeite ihn erst am nächsten Tag weiter) und dann in ca. daumenbreite Würfel schneiden.

Würfel vorbereiten:
Die Würfel mit den gemahlenen Mandeln in eine dicht verschließbare Schüssel/Dose geben, mischen und die Würfelmarinade darüber geben. Dazu nehme ich eine kleine Schüssel, in die ich den Zucker gebe, darauf gieße ich die heiße Tasse Wasser, damit sich der Zucker gut löst. Lasse dies einige Zeit stehen, immer wieder umrühren und am Schluss, nach dem Abkühlen den Rum zugeben (Temperatur sollte merklich unter 80°C gefallen sein, da sonst der Alkohol verdampft - das wollen wir tunlichst vermeiden!) Das Wasser-Rum-Zuckergemisch dann über die Würfel verteilen.

1.Pause
Wartezeit: 3-7 Tage. Die Schüssel mit den Würfeln immer wieder umdrehen, leicht schütteln, aber eher weniger als mehr, da sonst die Würfel evtl. zu stark zerbröseln.

2.Phase
Erneut einen Biskuitteig (wie oben schon beschrieben) backen und über Nacht auskühlen lassen.

Am nächsten Tag wird die Torte zusammengesetzt. Wichtig ist, dass das Zusammensetzen auf der endgültigen Tortenplatte mit einer Torten-Pappunterlage geschieht. Die Torte ist zum Schluss sehr schwer und kann nur schwierig verschoben werden (dabei hilft die Pappunterlage sehr).

Zuerst wird ein Knetteig aus den angegebenen Zutaten gebacken. Diese dafür gut verkneten, in die Springform geben und bei 190°C ca. 10 Min. backen, anschließend auskühlen lassen.

Währenddessen die Buttercreme für die Würfel zubereiten. Puddingpulver mit etwas Milch anrühren, restliche Milch aufkochen, Puddingmasse einrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Den Pudding abkühlen lassen. Die zimmerwarme Butter mit dem Puderzucker und dem Rum hellschaumig aufschlagen und esslöffelweise unter den Pudding rühren. 2 EL zur Seite stellen.

Der Knetteig wird nun mit der Hälfte der Sauerkirschmarmelade bestrichen und dann der Biskuitteig draufgesetzt (vermutlich noch etwas abschneiden. Je nachdem wie hoch er geworden ist, sodass der Biskuitboden dann nicht höher als 5 cm ist). Der Biskuitboden wird je nach Geschmack mit dem Kirschwasser getränkt, dazu einfach mit einem Esslöffel den Schnaps verteilen. Darauf kommt der Rest der Sauerkirschmarmelade.
Die Biskuitwürfel mit der Buttercreme vermischen und als Kuppel oben drauf geben. Wichtig ist hierbei Geduld. Keine Sorge, es geht wirklich alles drauf! Mit der zur Seite gestellten Creme glatt streichen.

Anschließend für einige Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Oberfläche schön kalt ist. Die Schokoladenglasur im Wasserbad schmelzen und über den Kuchen geben, sodass die Torte überall mit Schokolade bedeckt ist - eher mehr als weniger!

2.Pause
Die Torte abdecken und in den kalten Keller (oder einen anderen kalten Raum) stellen. Mindestens 2 Tage. Es geht natürlich auch ohne, aber dann kann die Torte nicht richtig durchziehen. Wäre wirklich schade.

Ich habe die Torte jetzt schon zu einigen besonderen Anlässen gemacht und sie ist durchweg gut angekommen.

Was wichtig ist:
Dünne Stücke schneiden und nicht den Kindern anbieten. Die Torte hat schon ganz schon viel Alkohol intus, der ja auch nicht verbacken ist.