Bewertung
(5) Ø3,71
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.01.2012
gespeichert: 58 (2)*
gedruckt: 714 (14)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.12.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
100 g Bohnen, weiße, getrocknet
800 g Kartoffel(n)
1 Bund Suppengrün
Zwiebel(n)
500 g Pflaume(n), getrocknet
 etwas Öl
 n. B. Suppenfleisch, vom Rind, mit Knochen
  Gemüsebrühe
Lorbeerblätter
Mettwürstchen
  Salz
  Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
 n. B. Bohnenkraut
 n. B. Majoran

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 10 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am Vortag die weißen Bohnen in ausreichend Wasser einlegen.

Die Kartoffeln schälen und würfeln, das Suppengrün waschen und kleinschneiden. Die Zwiebel hacken und die Pflaumen je nach Größe ggf. halbieren. Das Fleisch ggf. etwas zerteilen.

Das Rindfleisch in einem großen Topf in etwas Öl anbraten, die Zwiebel und das Suppengrün zugeben. Kurz anschwitzen, das Lorbeerblatt hinzufügen und mit Gemüsebrühe auffüllen, so dass alles gut bedeckt ist. Ca. 20 Min. kochen lassen, dann die Bohnen zugeben. Weitere 20 Min köcheln lassen.

Pflaumen und Kartoffeln hinzugeben, ca. 30 Min. kochen lassen, bis beides weich ist. Ca. 10 Min. vor Ende der Garzeit die Mettenden in Stücke schneiden und in den Eintopf geben. Alles mit Salz, Pfeffer, Majoran, Bohnenkraut und etwas Zucker abschmecken.

Dazu passt Graubrot mit Butter.

Auf den ersten Blick mag die Kombination aus Pflaumen, Kartoffeln & Co. etwas gewöhnungsbedürftig erscheinen, der fertige Eintopf schmeckt aber nicht allzu süß.