Aufstrich
Dips
Party
Saucen
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Berliner Pesto

Schnell, einfach, vegan, billig

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 08.01.2012



Zutaten

für
250 g Tomate(n), getrocknete
1 Dose Cashewnüsse
6 Blätter Basilikum
1 Knoblauchzehe(n)
1 Tasse Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten in einen starken Mixer/Häcksler geben (ein Pürierstab ist oftmals überfordert). Alles gut zerkleinern. In Schraubgläser füllen und mit einer Schicht Olivenöl bedecken.

Im Kühlschrank hält sich das Pesto ca. 3 Monate (immer gut mit Olivenöl bedecken und darauf achten, dass der Rand der Gläser sauber bleibt). Auch wenn es bei uns meist vorher alle ist.

Achtung:
Das Pesto ist sehr salzig!! Wer nicht so viel Salz mag, sollte ungesalzene Cashewnüsse nehmen. Wem es zu trocken ist, fügt einfach noch etwas Öl zu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_headless

Sehr lecker. Ich nehme immer eingelegte getrocknete Tomaten und füge demenstprechend weniger Öl hinzu. Übrigens war es bei mir genau anders herum - der Mixer war überfordert und mit dem Pürierstab hat es super geklappt. Danke für das Rezept! LG

09.08.2013 19:55
Antworten
ak99

1 Dose hat 150 g!

18.12.2012 15:45
Antworten
ak99

Hallo, dankeschön, dann werde ich da mal schauen. LG, *AK*

15.12.2012 22:07
Antworten
möhrchen13

cashewnüsse in der dose gibts in allen normalen läden-ich hab die immer bei lidl gekauft... genaue mengenangaben... nach nasenspitze ; ) viel spaß!

15.12.2012 21:57
Antworten
ak99

Hallo, mich interessiert die genaue Mengenangabe, Cashewkerne in Dosen habe ich noch keine entdeckt! Danke! LG, *AK*

14.12.2012 23:09
Antworten
möhrchen13

achso, was ich garnict erwähnt habe im rezept: wem das pesto zu "bröckelig" ist und nicht noch mehr öl hinzufügen möchte kann einfach immer etwas heißes nudelwasser nehmen und das pesto damit anrühren-schmeckt dreifach gut! =)

27.09.2012 20:45
Antworten
möhrchen13

ich nehm immer die, die es einfach so getrocknet gibt-es wird ja noch öl hinzugefügt. wenn du die eingelegten nimmst u dafür weniger öl gehts bestimmt auch! einfach ausprobieren und erfahrung hinterher hier reinschreiben! =)

27.09.2012 20:44
Antworten
Charlene_Sinclair

Sind für das Rezept in Öl eingelegte getrocknete Tomaten gemeint, oder die, die es einfach so getrocknet gibt?

27.09.2012 14:56
Antworten
möhrchen13

danke für den tip! aber ich besitze jetzt keinen pürierstab mehr, nachdem ich den letzten geschrottet habe, als ich versucht habe mandelmus selber zu machen.... )= falls ich mir mal wieder einen zulege, dann werd ich das ausprobieren! =)

27.09.2012 20:43
Antworten
ordrana

daß es der pürierstab nicht packt, liegt an den nüssen. versuch mal folgendes. nüsse in einen gefrierbeutel geben. diesen am oberen ende verschließen und dann mit dem nudelholz alles platt walzen oder mit nem fleischklopfer plätten. ^^ den rest müßte der pürierstab dann ohne probleme schaffen. eigentlich wollte ich ja wegen dem fehlenden salz fragen. ^^ aber dann hab ich gesehen, daß du wohl gesalzene cashews meintest.

12.03.2012 14:03
Antworten