Fisch
kalt
Krustentier oder Fisch
marinieren
Party
Salat
Silvester
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Matjessalat mit Dill

passt gut auf ein kaltes Büfett

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.01.2012



Zutaten

für
10 Matjesfilet(s)
1 m.-großer Apfel, Boskop
3 m.-große Gewürzgurke(n)
5 Schalotte(n)
1 TL Pfeffer, gemörserter schwarzer
2 EL Dill, getr.

Für die Marinade:

1 m.-großes Ei(er)
¼ Liter Rapsöl
2 TL Senf, mittelscharf
½ TL Meersalz, feines
1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Zuerst alle Zutaten für die Marinade (Mayonnaise) in einen schlanken, hohen Rührtopf geben damit sich die Temperatur der Zutaten angleichen kann. Das ist sehr wichtig für das Gelingen, es soll ja eine cremige Majo werden und keine flüssige Soße.

Jetzt den Apfel achteln, entkernen, schälen und quer in dünne Scheiben schneiden, mit etwas Zitronensaft benetzen. Die Gewürzgurke ebenfalls in dünne Scheiben und die Schalotten in sehr feine Ringe schneiden. Die Matjesfilets evtl. mit Küchenpapier trocken tupfen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Dill sowie den Pfeffer drüber streuen und schon mal alles miteinander vermischen.
Jetzt die Majo fertigstellen. Man stellt dazu den Mixstab auf den Boden des Rührtopfes und betätigt den Schalter erst nur stoßweise. Jetzt kann man beobachten wie sich eine Emulsion bildet. Man kann das auch sehr gut am Geräusch des Mixers hören, er greift dann so seltsam ins Leere. Jetzt kann man sich mit laufendem Gerät von unten nach oben arbeiten und alle Zutaten vermengen. Ist die Majo wider Erwarten zu dünnflüssig, wird in einem feinen Strahl noch etwas Öl bei laufendem Gerät zugegeben.
Zum Schluss die Majo abschmecken und unter den Salat mischen.

Am besten im Kühlschrank abgedeckt einige Zeit durchziehen lassen.
Dazu passen Pellkartoffeln oder ein gutes Schwarzbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gorbisteff

Statt Apfel habe ich Tomaten und Paprika zugegeben.Hat super lecker gescheckt!

23.01.2016 17:46
Antworten
schnucki25

sehr sehr lecker,so kenne ich es auch von meiner Oma.Danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs. lg

18.11.2014 08:20
Antworten
galaxy500

Wer Matjes mag wird dieses Rezept lieben!!!! Wunderbar frisch.....super abgestimmt....yumm:)

07.04.2013 16:25
Antworten