Kohlrübeneintopf


Rezept speichern  Speichern

Kohlrübe ist ein anderer Name für Steckrübe

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.05.2004 231 kcal



Zutaten

für
500 g Steckrübe(n)
500 g Kartoffel(n), (vorwiegend festkochend)
500 g Rippchen, vom Schwein (Spareribs)
1 großes Lorbeerblatt, (oder 2 kleine)
3 EL Mehl
Pfeffer, ganz
Piment, ganz
Salz
Zucker
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
231
Eiweiß
19,41 g
Fett
7,67 g
Kohlenhydr.
20,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schweinerippchen in einem Schnellkochtopf mit etwas Wasser, dem Lorbeerblatt, 6 Körnern Pfeffer und 6 Körnern Piment ca. 10 Minuten kochen. Fleisch von den Knochen lösen und klein schneiden. Das Fleisch zusammen mit der Brühe in einen großen Topf geben.
Die Kohlrübe schälen und ebenfalls in ca. 2 x 2 cm große Stücke schneiden. Mit etwas Wasser und 2 – 4 Teelöffel Zucker (je stärker der Kohlgeschmack, desto mehr Zucker) und einer Prise Muskatnuss im Schnellkochtopf ca. 6 Minuten kochen. Zusammen mit der Brühe in den Topf zu dem Fleisch geben.
Kartoffeln würfeln (ca. 2 x 2 cm) und mit etwas Salz und Wasser im Schnellkochtopf ca. 3 Minuten kochen. Wenn sich im dem Topf, in dem das Fleisch und die Rüben liegen, bereits genügend Flüssigkeit befindet, das Kochwasser abgießen und nur die Kartoffelstückchen dazugeben. Ansonsten Kartoffel mit Kochwasser hineingießen.
2 – 3 Esslöffel Mehl (bei Wunsch mit einem Hauch Butter) in einer Pfanne braun anrösten und zu den übrigen Zutaten geben. Aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abwürzen.
Dazu schmeckt am besten frisches Bauernbrot.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pumuckel26

Hallo.Ich möchte das Rezept auch mal ausprobieren.Nimmt man da wirklich ein bischen ab und wie oft oder wie lange muß man diese Suppe essen?Würde mich auf ein paar hilfreiche Tipps freuen.

26.04.2010 12:14
Antworten
Phinola

Hallo Pumuckel26, da bist du leider auf einen Werbetrick von Chefkoch reingefallen. Die Anzeige mit den 16 kg in einem Monat die am Anfang des Rezeptes auftaucht ist Werbung für eine Schlankheitsprodukt :-( und hat mit dem Rezept nichts zu tun. Diese Suppe ist aber trotzdem lecker und wenn du wenig Rippchen reintust auch nicht so gehaltvoll. Als Ersatz für die Kohlsuppen-Diät ist sie aber leider nicht Viele Grüße Phinola

28.04.2010 08:38
Antworten
blacky278

Sehr sehr leckeres Süppchen, wir mögen diesen Eintopf auch gern. Ich habe ihn heute gekocht und habe das erste Mal Pökelrippchen genommen. Schmeckt genial! Habe auch ein Foto auf die Reise geschickt. Und volle Punktzahl von mir! LG blacky278

19.01.2010 12:10
Antworten
jachy

Lecker, lecker habe Steckrübe mit Möhre u Kart. zusammen auf Rippchen gegart- dann mit Majoran, weißem Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Ein wenig mit Mehl angedickt und frische Petersilie darüber!!! Es hat allen geschmeckt Lg Kirsten

24.10.2009 15:58
Antworten
moenerl

Hmm - superlecker. Ich kenne das auch so und nehme aber Schweinebauch statt Rippchen. Ich kenne das Rezept schon aus meiner Kindheit und liebe es. Ein schönes Winteressen. Danke

21.01.2009 08:40
Antworten
jensihase

Mohrüben dazu machen das Gericht dann einfach perfekt. das gibts am sonnabend bei mir. ;-))

17.10.2007 13:34
Antworten
Sonne49

Richtig, Majoran oder auch Thymian passt vorzüglich. Die Rippchen, manchmal bekommt man sie auch geräuchert, schmecken auch sehr lecker, oder ich brate sie an! Garzeit je nach grösse der Würfel 20-30 Min. Rippchen ca. 45 Min.

17.10.2007 13:18
Antworten
peschn

Hallo! Hört sich lecker an. Wie sind denn die Kochzeiten OHNE Schnellkochtopf? Ich besitze sowas nämlich nicht.

17.10.2007 12:51
Antworten
Dodinchen

Ich nehme immer statt Lorbeerblatt, Piment und Muskat ........ Majoran, das passt auch sehr gut zu dieser Suppe hmm.

15.10.2007 15:10
Antworten
bayernwolli

SUPER LECKER ! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen ! Wie immer , gutes Gelingen wünscht Wolli !

13.12.2005 15:03
Antworten