Yunasamas "Überkopf-Reis-Kuchen"


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kleiner Reiskuchen verkehrt herum

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 05.01.2012



Zutaten

für

Für den Boden:

1 Keks(e) (Weetabix)
20 g Butter, weich

Für den Belag: (Körper)

4 TL Milchreis
2 TL Zucker
1 Msp. Vanillepulver
125 ml Wasser
1 TL Agar-Agar

Für die Füllung:

2 Stück(e) Konfekt (Lindor Kugeln), weiß
4 TL Getränkepulver (Caotina Surfin Pulver)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Boden:
Die Butter in einem Topf schmelzen, den Weetabixblock zerbröseln und die Brösel mit der flüssigen Butter vermischen. Die warme Masse gleichmäßig auf vier Silikon-Muffinförmchen verteilen, die Masse flach drücken.

Füllung:
Die Lindorkugeln an der Naht mit einem Messer vorsichtig öffnen, je eine Hälfte auf den noch warmen Bröselteig legen und schmelzen lassen. Das Caotinapulver darüber streuen. Die Silikonförmchen in eine Metallmuffinform geben und in den Kühlschrank stellen. Die Metallform stabilisiert die Silikonförmchen und gibt später den Körpern Halt, damit diese gleichmäßig geformt sind.

Körper:
Den Milchreis in der angegebenen Menge Wasser kochen lassen, bis der Quellvorgang einsetzt. Unterdessen das Agar-Agar in einer kleinen Menge Wasser auflösen. Sobald der Reis zu quellen beginnt, die Vanille, den Zucker und das gelöste Agar-Agar hinzugeben und mindestens 3 Minuten weiter kochen lassen. Sobald das Wasser eine erste Bindung bekommt, den Herd ausschalten und den Reis 10 Minuten ruhen lassen.

Die Muffinförmchen aus dem Kühlschrank holen und das etwas abgekühlte Reisgel gleichmäßig auf die Förmchen verteilen. Anschließend zum Auskühlen mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, bis die Masse komplett geliert ist.

Zum Servieren die Kuchen vorsichtig auf einen Teller stürzen und garnieren.

Dies ergibt vier kleine Kuchen, deren Böden das Topping sind. Sie sind nicht zu süß, durch das Reisgel sieht man den Milchreis, die leicht bräunlich-transparente Färbung durch die Vanille harmoniert mit dem Bröselboden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

McNugget

Hallo Yunasama, das ist ja ein tolles Rezept! Habe es nach "gebacken", aber leider vergessen Bilder zu machen, grr. Meinem Freund und mir hat es super geschmeckt. Ich muss zugeben mit Agar-Agar oder Gelatine arbeite ich sehr ungerne, aber dieses mal ging zum Glück alles gut. Die Lindorkugeln hatten wir allerdings nicht da, wir haben einfach so Schokolade rein getan. Los Leute, das wird doch noch jemand ausprobiert haben, meldet euch :D! Liebe Grüße, Das Nugget

10.03.2016 17:27
Antworten
yunasama

Dieses Rezept lässt sich übrigends durch Ersetzen der Butter durch Margarine und Weglassen der Lindorkugeln einfach veganisieren :)

07.02.2012 17:34
Antworten