Russische Eier klassisch


Rezept speichern  Speichern

ideal als Vorspeise oder als kleiner Snack

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 04.01.2012



Zutaten

für
10 m.-große Ei(er)
2 EL, gestr. Mayonnaise
2 TL, gehäuft Senf
etwas Salz und Pfeffer
etwas Maggi
evtl. Kapern, oder schwarzer Kaviar zum Verzieren
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Eier hart kochen, mit kaltem Wasser abschrecken und abkühlen lassen. Die Eier schälen und der Länge nach halbieren. Das Eigelb aus den halbierten Eiern entfernen und mit einer Gabel fein zerdrücken, sodass ein Brei ohne Klumpen entsteht. Mayonnaise und Senf dazugeben und gut durchmischen. Mit Salz, Pfeffer und wenig Maggi würzen. Die Eierhälften vorsichtig mit dem Gemisch (evtl. mit einem Spritzbeutel) füllen.

Zur Verzierung kann man auf die russischen Eier Kapern oder Kaviar geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

erdbeere19

Sehr lecker, gab es zum Brunch

13.05.2020 19:49
Antworten
bavariangourmet

Hallo Madame, so mache ich sie auch, die russischen Eier. Wie ich sie von meiner Mama kenne. Allerdings lasse ich Maggi weg und gebe, wenn's der Balkon hergibt, frisch gehackte Kräuter dazu. Die Kaperndeko werde ich beim nächsten Mal auch probieren (Kaviar ist leider nicht so unser Fall). LG, Maria

04.02.2019 23:05
Antworten
vauzi

Hallo, war das lecker!! Auf die Eier habe ich deutschen Kaviar gegeben. Als junge Krankenschwester ass ich die russischen Eier mit Kartoffelsalat recht oft in der Kaufhallen Kantine. Eine tolle Erinnerung! Mit Vergnügen gebe ich 5*!!!

03.07.2018 14:32
Antworten
KerstinGreis

Ich liebe diese Eier und sie sind für mich eine Kindheitserinnerung. Gabs immer bei Oma zum Geburtstag! Danke für das Rezept

23.12.2017 17:56
Antworten
-Madame-

Freut mich, dass es so gut an kam. :)

17.06.2017 13:33
Antworten
NichtVergessen

Genau so mache ich sie auch immer. Geht super schnell und als kleiner Snack zum Film passen sie auch immer :-) 5 Sternchen und eine Empfehlung an alle, die Eier mögen.

20.12.2015 21:50
Antworten
LisaBacktGerne

Geschmacklich sehr lecker! Ich hab noch Schnttlauch hineingeschnitten, damit es ein bisschen aufgepeppt wird. Bestimmt würde Petersilie auch gut schmecken.

06.11.2015 22:41
Antworten
-Madame-

Freut mich, dass es geschmeckt hat :)

07.01.2016 13:33
Antworten
der_schnapf

Hallo, ich habe Maggi weggelassen und dafür Kreuzkümmel genommen, was für eine tolle Note gesorgt hat. LG

25.09.2015 18:40
Antworten
-Madame-

Werde ich auch mal ausprobieren. Danke für das tolle Bild ! :)

28.09.2015 20:54
Antworten