Gestürzter Pflaumenkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für eine 26er Springform

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 05.01.2012 3082 kcal



Zutaten

für
500 g Pflaume(n)
100 g Butter, weiche
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker
3 Ei(er)
100 g Mehl
100 g Speisestärke
3 TL Backpulver
50 g Mandel(n), gehackt
3 EL Hagelzucker
Butter, weiche für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3082
Eiweiß
50,24 g
Fett
149,78 g
Kohlenhydr.
382,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Die Pflaumen waschen, abtrocknen, halbieren und entsteinen. Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein ausreichend großes Stück Alufolie über die umgedrehte Springform legen, überstehende Ränder andrücken. Die Folie dann in die Form setzen und mit Butter einstreichen. Die Alufolie ist wichtig, damit beim Backen kein Saft aus der Form läuft.

Die 100 g Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen, esslöffelweise unter den Teig rühren.

Die Pflaumen mit der Schnittfläche nach unten in die Form legen. Den Teig darauf verstreichen und den Kuchen ca. 1 Stunde backen (Stäbchenprobe). Nach dem Backen aus der Form stürzen und abkühlen lassen. Den abgekühlten Kuchen mit gehackten Mandeln und Hagelzucker bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tobimodo

Guten Morgen - das ist die Abkühlzeit. LG Annette

02.11.2020 09:57
Antworten
Schwabenmaedchen

Ich frage mich gerade wo hier 2h Ruhezeit gebraucht werden. Ich backe viel, aber dass ein Ruehrteig ruhen muss waere mir neu.

31.10.2020 08:58
Antworten
tobimodo

Danke :o)

14.09.2015 15:57
Antworten
Chefkoch_EllenT

Der Zucker wurde in der Zutatenliste ergänzt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

14.09.2015 15:41
Antworten
tobimodo

Hallo Lilly entschuldige, dass ich erst jetzt antworte, aber ich war übers Wochenende nicht hier. Mir ist bei der Rezepteingabe gar nicht aufgefallen, dass der Zucker fehlt und leider finde ich das Originalrezept auch nicht mehr. Aber ich habe andere Rührkuchenrezepte verglichen, dort ist die Butter-Zuckermenge auch immer 1:1, also denke ich, dass 100 g passen müssten. LG Annette

14.09.2015 12:40
Antworten
Brodel-Lilly

Hallo tobimodo! Gerade will ich deinen Kuchen nachbacken, da fällt mir auf, dass die Angabe über die Zuckermenge, die in den Teig kommt fehlt. Ebenfalls 100g, wie die Butter oder mehr??? LG Brodel-Lilly

13.09.2015 13:16
Antworten
Champanja

Hallo, ich habe mich am Wochenende an dieses interessante Rezept herangewagt. Die Zubereitung war einfach und unkompliziert, das Ergebnis hat gut geschmeckt und nicht lange überlebt. Mangels Mandeln haben wir Haselnusskrokant verwendet - hat auch gut gepasst. Die Kinder hätten fünf Sterne vergeben - ich war für drei, deshalb gibt es den Mittelweg also 4 Sterne. VG Champanja

03.09.2012 17:25
Antworten