Blumenkohlauflauf schöne Melusine


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.68
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 18.05.2004



Zutaten

für
1 Liter Wasser
2 TL Gemüsebrühe, klare (instant)
1 Kopf Blumenkohl
1 Zwiebel(n)
400 g Hackfleisch
1 Ei(er)
Hackfleisch - Gewürzmischung
Muskat
½ EL Butter oder Magarine
50 g Butter, in Flöckchen
¼ Liter Wasser
1 Pck. Sauce (feine, helle Soße Holländische Art)
3 Fleischtomate(n)
50 g Käse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Blumenkohl in Röschen teilen und mit 1 Liter Wasser und Gemüsebrühe kochen. Zwiebel schälen und würfeln und mit Ei und Hackfleisch vermengen und mit der Hackfleisch - Gewürzmischung würzen.
Mit Butter/Margarine eine Auflaufform einfetten und den Blumenkohl hineinsetzen. Die Hackfleischmasse um den Blumenkohl herum legen. Fleischtomaten in Scheiben schneiden und auf das Hackfleisch legen und mit Muskat bestreuen und mit den Butterflöckchen belegen.
1/4 Liter Wasser erhitzen und die Soße mit dem Käse aufkochen und über den Blumenkohl und Hackfleischmasse gießen. Den Auflauf ca. 30 min backen. Dazu Pellkartoffeln, Weißbrot oder Brötchen servieren.
Tipp: Schmeckt auch ohne Tomaten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, sehr lecker und schnell zubereitet, solche Rezepte liebe ich. Danke dafür das du dieses Rezept mit uns teilst. LG Omaskröte

21.06.2017 11:06
Antworten
Tinchen37

sehr gut hat es uns geschmeckt. Ich habe noch etwas Spargel in den Auflauf gegeben und ganze Kirschtomaten genommen. lg tinchen

15.06.2017 15:35
Antworten
evielie

Danke für das Rezept! Weiß jemand, woher der Name kommt?

09.01.2014 10:23
Antworten
surturiel

Melusine ist eine mythische Sagengestalt des Mittelalters. Im Erzählkern handelt die Sage davon, dass Melusine einen Ritter unter der Bedingung eines speziellen Betrachtungstabus heiratet, wodurch er sie an einem bestimmten Tag nicht in ihrer wahren Gestalt sehen soll: der einer Wasserfee, meist mit Schlangenleib. Melusine wird zur Quelle seines Ansehens und Reichtums, bis der Ritter das Tabu bricht. Die schöne Melusine ist die Bezeichnung eines Gerichts aus überbackenem Blumenkohl, das Clemens Wilmenrod zugeschrieben wird. Clemens Wilmenrod (eigentlich Carl Clemens Hahn; * 24. Juli 1906 in Oberzeuzheim im Westerwald; † 12. April 1967 in München) war ein deutscher Schauspieler und ab 1953 der erste deutsche Fernsehkoch. Clemens Wilmenrod gilt als der Erfinder des Toast Hawaii, des Arabischen Reiterfleisches und der Gefüllten Erdbeere. Außerdem soll er den Rumtopf in Süd- und Westdeutschland populär gemacht haben. Er sorgte angeblich auch dafür, die Pute in Deutschland als Weihnachtsfestbraten zu popularisieren. Wilmenrod hatte keine Ausbildung als Koch, sondern war Schauspieler.

06.11.2015 15:08
Antworten
Tinchen37

tolle Erklärung, dankeschön. Und die Erweiterung dazu: Wilmenrod konnte auch nicht kochen, das hat seine Frau gemacht und die Kamera wurde wieder angestellt wenn er dort stand. lg tinchen

15.06.2017 15:34
Antworten
feuermohn

Auch ich habe das Rezept ausprobiert und kann nur sagen, dass es mir sehr gut geschmeckt hat!!!!

16.04.2006 11:39
Antworten
bobosiebenschläfer

Hallo Habe das Rezept heute ausprobiert, schmeckt sehr lecker. Auch meine Kinder waren begeistert (allerdings nicht von den Tomaten). Allerdings habe ich den Blumenkohl wohl nicht lange genug vorgekocht, der war noch sehr fest. Das war aber mein Fehler. Viele liebe Grüße Anja

21.02.2006 17:43
Antworten
Baerenkueche

Habe den Blumenkohlauflauf heute mit Tomaten gemacht. Zusatzlich habe ich noch frischen Thymian und Oregano verwendet. Dadurch hatte der Auflauf eine "italienische" Note. Sonst mache ich ja die Melusine immer nach meinem Rezept, bei dem keine Tomaten verwendet werden. Die tomatige Variante hat uns auch s e h r gut geschmeckt!! LG Elvira

28.08.2005 17:01
Antworten
uevers

Hallo Habe es ausprobiert schmeckt echt klasse und schön saftig durch die Tomaten. Gruß Uschi

05.08.2005 08:15
Antworten
Baerenkueche

Dieses Rezept wird bei mir seit Jahren immer wieder gerne gekocht!! (Allerdings ohne Tomaten) Kann es nur empfehlen!! LG Elvira

31.05.2004 12:42
Antworten