Lobio


Rezept speichern  Speichern

vegetarische georgische Vorspeise aus Kindneybohnen

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.01.2012 175 kcal



Zutaten

für
300 g Kidneybohnen, getrocknet
2 Lorbeerblätter
2 Zwiebel(n), rot
5 Zehe/n Knoblauch
2 Chilischote(n)
50 ml Pflanzenöl
1 EL Rotweinessig
1 TL Koriander, getrocknete Samen
3 Stängel Safran
1 Bund Koriandergrün, frisch
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
175
Eiweiß
5,24 g
Fett
12,16 g
Kohlenhydr.
11,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Stunden
Die getrockneten Kidneybohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag in frischem Salzwasser auf kleiner Flamme gar kochen. Dabei zwei Knoblauchzehen und die Lorbeerblätter ins Kochwasser zugeben. Wenn die Bohnen nach etwa zwei Stunden weich sind, abgießen. Die Knoblauchzehen, den Lorbeer entfernen und abkühlen lassen.

Die Safranfäden in etwas heißem Wasser kurz aufkochen. Die Zwiebel fein würfeln und in Öl glasig braten. Das Korianderpulver und den Safransud zugeben und alles vom Herd nehmen. In einem Mörser die verbliebenen drei Knoblauchzehen, die fein gehackten Chilischoten (ohne Kerne), das Koriandergrün mit Salz und Pfeffer zu einem Püree verarbeiten.

Die Bohnen zerstampfen und zu den gebratenen Zwiebeln in die Pfanne geben. Das Knoblauch-Kräuter-Püree, den Rotweinessig und das verbliebene Pflanzenöl zugeben und vorsichtig erhitzen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell noch etwas Zucker zugeben. Falls die Masse zu fest ist, etwas Wasser nachgießen.

Lobio wird warm - nicht zu heiß - und mit frischen Kräutern als Vorspeise serviert. Neben einem Glas Rotwein passt am besten dünnes Fladenbrot (Lavash) dazu.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Hab nur Koriander durch Petersilie ersetzt, auch sehr gut. Gibt's wieder, besten Dank!!

31.05.2017 10:35
Antworten
ammoskau

ein sehr leckeres Rezept! Ich habe es mit Bohnen aus der Dose gemacht, kommt wahrscheinlich nicht ganz an das Originale ran, ist dafür aber sofort fertig... Am Wochenende mache ich den Vergleich liebe Grüße ammoskau

05.12.2013 17:23
Antworten
hefide

Als Idee kann man auch noch gehackte Walnüsse zugeben.

04.01.2012 16:52
Antworten