Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Rind
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Paprika nach Carstens Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
bei 331 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.12.2018 816 kcal



Zutaten

für
4 Paprikaschote(n)
Öl, zum Braten
500 g Hackfleisch, gemischt
1 m.-große Zwiebel(n), in Würfeln
1 Zehe/n Knoblauch, gepresst
1 TL Senf
1 Ei(er), Bio
2 EL Semmelbrösel
1 EL Kräuter, (Petersilie + Majoran), fein geschnitten
2 EL Pinienkerne, geröstet
1 TL Chilipulver, oder Paprikapulver
Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

1 m.-große Zwiebel(n), in Würfeln
1 Zehe/n Knoblauch, gepresst
1 Zweig/e Thymian
2 EL Tomatenmark
350 ml Gemüsebrühe
Zucker
4 Port. Reis, als Beilage

Nährwerte pro Portion

kcal
816
Eiweiß
35,82 g
Fett
40,27 g
Kohlenhydr.
77,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Paprika köpfen und das Kerngehäuse entfernen. Deckel aufheben!

Hackfleisch in einer Schüssel mit Zwiebelwürfeln, Knoblauch, Senf, Ei, Semmelbrösel, Kräutern, Pinienkernen, Chili- oder Paprikapulver, sowie ordentlich Salz und Pfeffer vermengen. Anschließend die Masse in die Paprika füllen, das Hackfleisch darf ruhig etwas aus der Paprika herausragen. Sollte Masse übrig bleiben, daraus kleine Frikadellen formen und ebenfalls mit zubereiten.

Die gefüllten Paprika nun in einem Bräter oder hohem Topf in Öl rundherum anbraten. Aus dem Bräter nehmen und die Zwiebelwürfel für die Sauce darin Farbe nehmen lassen. Knoblauch, Thymian, eine Prise Zucker und Tomatenmark zufügen, kurz mit anrösten und anschließend mit der Brühe auffüllen. Mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen lassen und die Paprika plus Deckel wieder hinzufügen.
Das Ganze nun im Ofen bei 160°C Umluft gute 30 Minuten garen lassen, alternativ geht dies natürlich auch auf dem Herd.
Bei dieser kurzen Garzeit behalten die Paprikaschoten noch einen leichten Biss, wer sie lieber durchgegart mag, lässt sie noch weitere 20 Minuten köcheln.

Anrichten: Etwas Reis in die Mitte eines Tellers geben, eine gefüllte Paprikaschote darauf setzen, den Deckel seitlich anlegen und etwas Sauce angießen. Guten Appetit!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Luca0016658

Ein hervorragendes Rezept, das ganz leicht gelingt. Ich reiche dazu Nudeln statt Reis und statt Tomatenmark und Brühe nehme ich eine Dose gehackte Tomaten als Grundlage für die Sauce. Vielen Dank Carsten für das leckere Rezept!

17.02.2020 20:00
Antworten
19birgit61

Ein sehr leckeres Rezept.

21.01.2020 13:29
Antworten
conci_kocht

Sehr lecker, zum ersten Mal mit Pinienkerne ausprobiert. Die Sauce war mir persönlich auch zu wenig.

07.01.2020 21:22
Antworten
Gregor-Jaschke

Seeehr lecker... Besonders die füllmasse und die sauce... Definitiv 5 Sterne

22.12.2019 20:42
Antworten
Ramphis

Semmelbrösel braucht es bei der Hackfleischmasse nicht, da die Masse von der Konsistenz fest genug ist. Ich nehme stets den scharfen Löwensenf, somit ist die Zugabe von Chili- oder Paprikapulver überflüssig. Wer mag, kann der Masse noch etwas gerebelten Thymian zufügen.

17.10.2019 16:09
Antworten
rambojj

Interessante Variante. Sobald es wieder Paprika gibt, werde ich das mal probieren.

13.02.2012 09:44
Antworten
Joe52

Das Rezept ist gut. Was mich sehr überrascht hat waren die Pinienkerne, die den Geschmack schön abrunden. Ich habe die Saucenmenge nach Rezept gemacht, was für mich eindeutig zu wenig war. Ist für mich jetzt nicht unbedingt das "WOW" Rezept, aber gut. Liebe Grüsse Joe

11.02.2012 07:56
Antworten
mausbaer15

Hallo, ich habe heute Dein Rezept genau wie beschrieben gemacht. Geschmacklich echt sehr lecker und sehr verständlich beschrieben. Hab mehr Flüssigkeit genommen, da wir absolute Saucen Fans sind. Ganz liebe Grüsse Mausbaer15

10.02.2012 22:55
Antworten
MuffinQueen93

Hi ich habe auch mehr Brühe für die Soße verwendet und diese hinterher zusätzlich mit Kräuterfrischkäse abgerundet. Das war auch super lecker 😊😋 Freue mich auf morgen, da gibt's den Rest 😁

20.12.2017 20:13
Antworten
sonrisa77

Ich habe heute dieses Rezept in den Tagesgerichten gesehen und es hat mich gleich angelacht. Das Gericht schmeckt sehr lecker. Ich hab bei der Fuellung aber das Ei herausgelassen, da sich 1 Ei fuer eine Person so schlecht "vierteln" laesst. Ist aber trotzdem toll geworden. Die Menge hat ganz genau gepasst.

09.02.2012 22:45
Antworten