Hauptspeise
Sommer
Fisch
Braten
Frühling
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Lachs im Zucchinimantel an Minz-Tzatziki

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 82 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 02.07.2012 180 kcal



Zutaten

für
4 Stück(e) Lachs, küchenfertig ca. 150 g
1 Zucchini
Olivenöl, zum braten
1 kleine Salatgurke(n), (oder ½ große)
1 Zehe/n Knoblauch
3 Stängel Minze, evtl. 4
250 g Joghurt
Salz und Pfeffer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
180
Eiweiß
11,28 g
Fett
12,52 g
Kohlenhydr.
5,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Gurke waschen und grob mit Hilfe einer Reibe raspeln. Knoblauch pellen und dann pressen. Minze waschen und sehr fein schneiden (ein paar Blätter für Deko beiseite legen). Alles zusammen mit dem Joghurt in einer Schüssel vermengen. Mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Prise Zucker würzen.

Den Lachs jeweils in drei gleichgroße Stück portionieren. Zucchini der Länge nach in zwölf dünne Scheiben schneiden (mit der Aufschnittmaschine oder einer Mandoline). Den Lachs darin einschlagen. In einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten gut zwei Minuten Farbe nehmen lassen und medium garen. Zuerst die Seite mit der „Naht“ der Zucchini anbraten, so verschließt man gleichzeitig das Lachspäckchen. Vor dem Servieren noch zwei Minuten ruhen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Anrichten:
Lachspäckchen auf einem flachen Teller anrichten, Minz-Tzatziki in eine kleine Schale oder Gläschen geben, mit Minze dekorieren und zum Lachs servieren. Guten Appetit!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bakobra

Ein Tipp für alle, die -wie ich - weder Schneidemaschine noch "Mandoline" in der Küche haben: Mit dem Sparschäler (eigentlich für Spargel usw.) bekommt man auch schön gleichmäßige Zucchini-Bänder in der richtigen Dicke geschnitten

07.03.2020 12:03
Antworten
ninamaus377

Als Vorspeise oder leichtes Essen im Sommer ein wahrer Gaumenschmaus, vielen Dank für das tolle Rezept!

16.12.2019 18:10
Antworten
Marsa-Von-Bavaria

Es war super Lecker😍💓 zum reinlegen

04.12.2019 19:09
Antworten
matz1990

Hab das Rezept heute nachgekocht, was soll ich sagen? Wow! Super lecker, die Minz-Tzatziki ist der Knaller. Danke für das Rezept, wird es definitiv öfter geben :-)

10.01.2019 00:12
Antworten
Eisbaerbonzo

Das war richtig lecker! Der Lachs war auf den Punkt und super-saftig. Genausogut wie aus dem Ofen in Pergament oder Butterbrotpapier, ich bin sehr begeistert. Ich habe ein paar Tips aus den Kommentaren richtig gut gebrauchen können. z.B. die Zugabe von einem Schuß Orangensaft - aber im Tzaziki. Mir kam es mit der Kombi Minze/O-Saft viel eleganter und harmonischer vor als das Standard-Tzaziki. Eine Prise Zucker hätte es auch gemildert, aber die feine Zitrussäure gab noch einen extra-Kick. Den Tip mit den Zitronenkartoffeln habe ich aufgenommen. War nicht schlecht, aber beim nächsten Mal probiere ich Ballonkartoffeln nur mit Salz. Ansonsten wollte die erste selbst gezogene Gurke weg und Gurkensalat passt zu Lachs wie Faust auf Auge. Wir nehmen das Rezept in den Standard auf und freuen uns schon auf einen Versuch auf dem Grill (wenn der Sommer endlich kommt). Lieben Dank!

27.07.2017 23:00
Antworten
cirmler

Nachgekocht, genossen, fotografiert :o) Eine echte Empfehlung - einfach, schnell und sehr, sehr fein!

21.07.2012 19:49
Antworten
krümelmonstaaa

Hmmmm das klingt lecker und ist bestimmt auch gar nicht schwer zu machen!!! Ich werde das auf jeden fall mal ausprobieren. Blöd nur, dass ich weder Mandoline noch Brotschneidemaschiene habe :-( Ich denke, ich werde versuchen, die Zucchini von Hand mit einem Messer in ganz dünne Längs-Scheiben zu schneiden... oder hat jemand eine Bessere Idee???

20.07.2012 16:41
Antworten
Silke0150

Sparschäler geht auch, liebe Grüße Silke

26.07.2012 10:49
Antworten
MrPesi

@ krümelmonstaaa, Silke0150, Regine, Schwabenliesel: Als "Nichtbesitzer" von Mandoline und Brotmaschine stellt sich auch mir die Frage, wie ich zu den Scheiben komme - im Film mit der Mandoline sieht das ja ganz einfach aus, aber es wurde auch das "Feature" der Mandoline genutzt, dass man die Scheibendicke verstellen konnte (was ja bei einer Brotschneidemaschine auch geht) ... Ein Sparschäler macht deutlich schmalere Streifen und auch bei einem "normalen" Gemüselhobel ist die Scheibendicke "fix", z.B. bei Boerner 3,5 und 7mm. Kann mir jemand sagen, wie dick die Scheiben werden müssen - ich befürchte Sparschäler ist zu schmal und zu dünn, 7mm sind sicher viel zu dick und läßt sich nicht mehr wickeln. Wäre tolle, wenn jemand Erfahrungen gesammelt hat und die hier mit uns teilt - oder ist mir die Dickenangabe im Film entgangen?

13.08.2012 13:39
Antworten
DarthJogi

Hi, also bei mir gab es gestern diesen herrlichen Lachs. Ich und meine Gäste waren total begeistert. Der Geschmack von dem Lachs mit der Zucchini ist klasse und durch das Minz-Tzatziki wiklich sehr frisch und leicht. Ideal als "Sommer-Hauptgang". Ich wollte mich noch für den Super Tip aus dem Video bedanken. Da ich keine Mandolinehabe, war der Tip mit der Brotmaschine echt meine Rettung ;) Foto ist unterwegs! Liebe Grüße Darthjogi

08.07.2012 20:57
Antworten