Bewertung
(41) Ø4,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
41 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.03.2012
gespeichert: 1.592 (8)*
gedruckt: 16.516 (112)*
verschickt: 29 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
39 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

20  Ei(er), Bio, gekocht
2 Handvoll Zwiebel(n) - Schalen (ca. von 7 Zwiebeln)
2 Liter Wasser
50 g Salz
1 EL Zucker
Lorbeerblätter
Nelke(n)
1 EL Kümmel, evtl. 2
3 EL Senfkörner
1 EL Pfefferkörner, evtl. 2
1 Schuss Essig
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wasser und Zwiebelschalen aufkochen und mindestens 10 Minuten, besser 30 Minuten, ziehen lassen. Durch ein Sieb passieren und dem eingefärbten Zwiebelwasser die restlichen Zutaten (Salz, Zucker, Essig, Lorbeer, Nelken, Senfkörner, Kümmel, Pfeffer) zufügen. Alles noch einmal kurz aufkochen lassen, damit sich die Zutaten auflösen können bzw. sich ihr Aroma entfalten kann.

Die gekochten Eier anschlagen, sodass die Schale Risse bekommt und auf ein oder zwei Einweckgläser (je nach vorhandener Größe, super funktioniert auch ein Tontopf mit Deckel) verteilen. Nun mit der flüssigen Sole auffüllen und das Glas/die Gläser verschließen.

Die Eier sollten kühl und dunkel gelagert werden. Sie haben nach ca. drei Tagen etwas von dem Geschmack der Sole angenommen und werden von Tag zu Tag intensiver. Den optimalen Geschmack erhalten sie, wenn sie mindestens sieben, besser noch 14 Tage eingelegt waren, nach vier Wochen sollten Sie die Eier verzehrt haben.
Denken Sie also daran, sollten Sie dieses Rezept für Ostern ausprobieren wollen, die Soleier frühzeitig anzusetzen!

Tipp:
Dieses Rezept lässt sich super variieren, so können Sie den Eiern durch Kräuter wie Thymian oder Rosmarin eine mediterrane Note verleihen, Fenchel oder Dill geben ebenfalls einen aromatischen Kick.
Soleier
Von: Carsten Dorhs, Länge: 6:38 Minuten