Zitronen-Cupcake mit Espresso-Buttercreme


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 02.05.2012



Zutaten

für
300 g Mehl
175 g Zucker
2 TL Backpulver
2 Ei(er), Bio
150 g Butter, weich
175 ml Milch
1 Zitrone(n), Bio, Abrieb
Salz

Für das Topping:

150 g Butter, weich
4 EL Puderzucker
1 kleiner Espresso
1 TL Kaffeepulver, instant oder Espresso-
100 g Frischkäse

Für die Dekoration: Dekoperlen

Kaffeebohne(n)
Schokolade, (Stückchen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Eier, Butter, Milch und Zitronenabrieb in einer Schüssel verquirlen. Nach und nach Mehl, Zucker, Backpulver und eine Prise Salz zufügen und mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.

Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Papiermanschetten in eine Muffinform geben oder Silikonformen verwenden, die Masse mithilfe des Spritzbeutels darin gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei 180°C Umluft gute 25 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Für das Topping Espresso mit dem löslichen Espresso- oder Kaffeepulver verrühren. Nun den Puderzucker, den Frischkäse sowie die Butter zufügen und mit dem Mixer zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Die Crème kühl stellen.

Die Buttercrème in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und optisch ansprechend auf den Cupcakes verteilen. Mit Schokoladen-Kaffeebohnen, Dekoperlen oder geraspelter Schokolade dekorieren. Guten Appetit!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lifeline2211

Mit Vollkornmehl nicht zu empfehlen. Es überdeckt den Zitronengeschmack komplett, trotz mehr Schale und Saft ...

02.06.2017 08:53
Antworten
Ingridih

Ich hab die leckeren Muffins gebacken mit frischer Zitronenschale mit dem Zucker im Thermomix pulverisiert. Alle Zutaten gut im Thermomix verrührt. Ging ruck zuck, mit frischem Orangensaft und Puderzucker einen Guß hergestellt und die Muffins damit bestrichen. Damit schmecken die auch sehr gut. Ich kann das Rezept weiter empfehlen:-)

25.03.2017 13:10
Antworten
12cupcake12

Hallo, das Problem hatte ich früher auch schon mal. Wichtig ist, dass man ERST die Butter geschmeidig rührt und dann erst löffelweise den Frischkäse dazu gibt. Einfach die Zuckermenge zu erhöhen würde doch das ganze viel zu süß machen..

22.03.2016 18:58
Antworten
drahtkopf

Hallo zusammen, bei Frischkäse/Quark/Mascarpone - Toppings darf man nicht zu lange schlagen, davon werden sie wässrig. Daher immer nur so kurz und sanft wie möglich schlagen.

17.03.2016 17:02
Antworten
Chefkoch_KatjaG

Hallo iStasya, deine Methode war genau richtig. Wenn das Frosting zu weich ist, hilft es, die Zuckermenge zu erhöhen, denn dieser bindet Feuchtigkeit. Und damit es nicht zu süß wird, sollte auch die Buttermenge etwas angehoben werden. Damit möglichst wenig Feuchtigkeit im Frosting landet, sollte man einen Frischkäse mit Doppelrahmstufe verwenden. Viele Grüße Katja Grüschow / Chefkoch.de

10.03.2014 09:48
Antworten
iStasya

Leider auch ich hatte das gleiche Problem: das Toppibg war sehr wassrich, so dass es getropft hat!wir haben mehr zucker und butter reingemacht,auch etwas sahne - nun ist es viel besser und schmeckt immer noch sehr sehr gut!!

24.02.2014 21:28
Antworten
DiesDasAnanas

Frosting ist bei mir viel zu nass - Frischkäse muss evtl abgetropft werden? Masse hat sich auch nicht gut verbunden, obwohl alle zutaten auf zimmertemperatur waren...kritisch :D naja, hab nicht erwartet, dass es beim ersten mal cupcakes machen funktioniert...werds irgendwann nochmal versuchen, weiß aber leider nicht, was schiefgelaufen ist.

25.08.2013 19:10
Antworten