Condiment Coing


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Apfelessig +Quitte

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 01.01.2012



Zutaten

für
350 g Mus aus Quitten, ohne Zucker, fein püriert
150 g Marmelade - (Quitten-), mit 2:1 Zucker hergestellt, ohne Stückchen
500 ml Apfelessig
2 Sternanis
3 Gewürznelke(n)
½ Stange/n Zimt
¼ TL Zitronenpfeffer, Rezept in meinem Profil

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Alle Zutaten zusammen aufkochen. 2 Stunden ziehen lassen. Erneut aufkochen und in Flaschen füllen.

Schmeckt gut in einem Dressing mit Kürbiskernöl. Eignet sich zum Abschmecken von Saucen zu Schweinebraten und Kasseler.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

elschen

Die Methode hört sich sehr gut an. Ich experimentiere gerne und nutze das für verschiedene Salatdressings, z.B. eine Art Waldorfsalat mit Staudensellerie, Äpfeln und Walnüssen und halt allem, wo ich eine solch fruchtige Note passend finde. LG Ellen

25.10.2018 12:42
Antworten
UlrikeM

Hier mein Bericht, wie ich die Steinchen aus den Quittenstücken bekommen habe: Das Kerngehäuse mit den Steinen lässt sich einfacher entfernen als in den rohen Früchten, man kann sie einfach besser sehen und spüren. Danach habe noch die Schale entfernt, sie ließ sich ganz einfach anziehen. Danach habe ich mit dem Zauberstab püriert. Ob das jetzt zeitlich kürzer war, als das reine Passieren durch die Lotte, kann ich nicht sagen, aber die Schnippelei ist mir lieber und das Ergebnis ist in jedem Fall überzeugend. Mit 100g Gelee war mir das Ganze doch etwas zu sauer, ich habe die Menge dann verdoppelt. Die Farbe ist nicht ganz so dunkelorange wie auf deinem Foto, aber noch ok. Geschmacklich bin ich schon mal sehr angetan. Mal sehen, wie es sich im nächsten Dressing macht. Für was verwendest du den Balm, außer fr Braten und Kürbiskern-Dressing? Liebe Grüße und herzlichen Dank für das ausgefallene Rezept Ulrike

25.10.2018 00:06
Antworten
UlrikeM

Das war ja genau zur richtigen Zeit, vielen Dank! Ich wollte mich jetzt mal an mein Quittengeschäft machen. Ich hatte auch mal Quittenbrot aus den Resten gemacht und das war sehr gut. Da die Quittenstücke nicht zerfallen sind, werde ich jetzt mal die Kerngehäuse sehr großzügig rausschneiden und erst dann die flotte Lotte zum Einsatz bringen, da sind dann schon mal ein Großteil der Steinchen entfernt. Mal sehen, wie das klappt. Liebe Grüße Ulrike

24.10.2018 11:52
Antworten
elschen

Ich würde die durchpassierten Reste nehmen - die nimmt man doch sonst auch um Quittenbrot herzustellen. Dürften also ausreichend Aroma haben. Einen Trick beim Passieren habe ich leider nicht. Lieben Gruß Ellen

24.10.2018 11:29
Antworten
UlrikeM

Ich habe heute Quittensaft hergestellt, nach der alten Methode mit Wasser gekocht. Um morgen Gelee zu kochen, nur mit Zucker. Kann ich vielleicht die durchpassierten Reste verwenden oder haben die zuwenig Aroma? Zum Passieren hätte ich noch eine Frage: Beim letzten Mal habe ich mir einen Wolf passiert bis ich Steinchen raushatte. Gibt es da einen Trick? Liebe Grüße Ulrike

24.10.2018 00:22
Antworten
UlrikeM

Danke! Noch liegen die Quitten und reifen nach. Ein paar könnte ich schon verwenden, aber morgen ist der Tag völlig zugeplant. Ich mache dann am Wochenende erst mal frisches Gelee, aber dann :) Liebe Grüße Ulrike

19.10.2018 00:27
Antworten
elschen

Hallo liebe Ulrike, Gelee passt ebenso. Und es hält sich sehr gut durch den ausreichend hohen Essiggehalt. Würde mich freuen, wenn Du es machst - und es erinnert mich dran, es auch wieder zu machen, ich bekomme die Tage auch einen Korb Quitten geschenkt. Lieben Gruß Ellen

18.10.2018 14:04
Antworten
UlrikeM

Liebes Elschen, das gefällt mir. Gerade habe ich einen Klappkorb mit Quitten geschenkt bekommen und schau mich um, was ich alles damit machen kann. Eigentlich suchte ich nach einem Quittenessig-Rezept, dachte mir, man kann dafür vielleicht die Schalen verwerten. Geht das überhaupt? Dein Balm, hält sich der, einfach so? Marmelade hab ich nicht mit 1:2 Zucker, nur Gelee nur mit Zucker gekocht. Könnte ich doch auch nehmen in reduzierter Menge, oder? Herzliche Grüße Ulrike

15.10.2018 23:16
Antworten