Vegane Gemüsefrikadellen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 01.01.2012 150 kcal



Zutaten

für
½ Knolle/n Sellerie
½ Kohlrabi
1 Möhre(n)
1 Paprikaschote(n), rot
50 g Leinsamen
1 EL Senf
1 EL Hefeflocken
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Das Gemüse klein raspeln, den Leinsamen, Hefeflocken und Senf hinzugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und 2 Stunden ziehen lassen. Danach zu kleinen Frikadellen formen und dabei den Gemüsesaft ein bisschen auspressen, damit sie kompakter sind.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin von beiden Seiten in ca. 15 Min. gar braten.

Man kann das Rezept natürlich mit verschiedenen Gemüsesorten ausprobieren. Die Frikadellen reiche ich zu Kohlrabistiften mit Salat als Beilage.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cathy_17_04_2001_2016

Die Zubereitung ist einfach. Als ich dann aber angefangen habe die Hälfte meiner Frikadellen in die Pfanne zu legen, sind sie leider zerfallen... Die anderen, noch nicht fertigen Frikadellen habe ich wieder zusammen gemischt und etwas Mehl zugegeben. Danach sind sie nicht mehr zerfallen und sie haben gut geschmeckt! :)

24.12.2020 18:31
Antworten
royalclubgirl

Meine zerfallen bereits in der Pfanne, das ist sehr schade. :-( Vl wären gemahlene/ geschrotete Leinsamen besser gewesen. :-/

13.12.2020 11:39
Antworten
Mamelinchen

Die sind einen ticken besser, da das Innerste, was für den Zusammenhalt entscheidend ist, besser verfügbar ist. Wie lang war denn die Einweichzeit?

14.12.2020 17:15
Antworten
cathy_17_04_2001_2016

Bei mir sind sie auch bereits in der Pfanne zerfallen. Ich habe dann die anderen, noch nicht fertigen Frikadellen zusammen gemischt und etwas Mehl zum binden genommen. Nachdem ich das gemacht habe, sind sie nicht mehr zerfallen. :)

24.12.2020 18:26
Antworten
Mamelinchen

Hallo Janmoeppi Noch nicht ausprobiert, das sollte aber auch gehen, da geht die Feuchtigkeit ganz gut raus.

30.08.2020 11:18
Antworten
honeybunny16

Entschuldigung, noch ne Frage... sind die Hefeflocken nur für den Geschmack oder wichtig für die Konsistenz? Könnte man die weg lassen?

25.02.2012 10:58
Antworten
honeybunny16

Und ganze Leinsamen oder geschrotet?

25.02.2012 10:57
Antworten
Mamelinchen

Das ist eigentlich egal, da sie die gleiche Eigenschaft des Quellens besitzen.

26.02.2012 13:12
Antworten
honeybunny16

Und das hält ganz ohne Ei/Mehl oder so?!

25.02.2012 10:56
Antworten
Mamelinchen

Ja, dafür sind die Leinsamen da, die Alles miteinander "verkleben"

26.02.2012 13:11
Antworten