Dips
Essig
Frucht
gewürze
Grundrezepte
Haltbarmachen
öl
Paleo
Pasten
Saucen
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Himbeeressig

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 30.12.2011 632 kcal



Zutaten

für
1 kg Himbeeren
1 ½ Liter Weißweinessig, 6 % Säure

Nährwerte pro Portion

kcal
632
Eiweiß
19,15 g
Fett
3,00 g
Kohlenhydr.
57,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 42 Tage Gesamtzeit ca. 42 Tage 10 Minuten
Himbeeren und Essig in ein großes, verschließbares Glas füllen.
6-8 Wochen auf der Fensterbank stehen lassen. Danach durch ein Tuch abfiltern. Die Himbeeren dabei gut ausdrücken. Abfüllen.

Durch den hohen Fruchtanteil ist der Essig sehr mild und fruchtig.

Hält sich jahrelang, evtl. kann sich eine Essigmutter bilden.

Tipp:
Man kann den Essig auch mit TK-Himbeeren ansetzen.
Ich benutze für den Ansatz ganz große Gurkengläser. Mein Metzger schenkt mir die, wenn ich ihn bitte, mir die aufzubewahren.
Zum Abfiltern nehme ich Stücke von ausrangierten Betttüchern. Diese dürfen nicht mit Waschmittel gewaschen sein, also vorher in klarem Wasser 2 - 3 mal auskochen und auch nur mit klarem Wasser reinigen.
Ich fülle den Essig zurück in das große Gurkenglas und fülle bei Bedarf in kleinere Flaschen ab.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmettine

So, halloooo Elschen, die Sternchen hatte ich vorab vergeben und jetzt möchte ich kurz berichten. Abgefüllt hatte ich den Himbeeressig schon im Februar. Das typische Aroma hat sich erst nach längerer Reifezeit in den Flaschen entwickelt, und die Geduld wurde belohnt. Ein feiner Essig, der großen Anklang findet. Bevor er zur Neige geht, werde ich neuen ansetzen. VG Tiiine

19.05.2017 17:42
Antworten
elschen

Hallo Tiiine, verschlossenes Glas ist ganz richtig. Im offenen Glas würde Essig verdunsten und das soll nicht sein. Danke für die Sternchen! Lieben Gruß Ellen

21.11.2016 09:12
Antworten
gourmettine

Hallo Ellen, endlich habe ich es geschafft, diesen Essig anzusetzen. Habe ich es richtig verstanden, dass der Ansatz richtig fest verschlossen werden soll? Die Produkte, die erst noch zu Essig fermentieren sollen, bekommen ja ein luftdurchlässiges, insektenfeindliches "Häubchen". Mein Ansatz steht zunächst gut verschlossen in einem 5 l - Glas mit Bügelverschluss. Bei den bisherigen Kommentaren tu ich mich leicht, die Sternchen vorher zu vergeben. VG Tiiine

20.11.2016 16:40
Antworten
elschen

Hallo orangehair, die Frage kann ich leider nicht beantworten, das habe ich noch nie gemacht. Mir wäre das auch zu süß. Für meine Ansatz-Essige verwende ich nur Früchte und Essig. Lieben Gruß Ellen

06.07.2016 11:44
Antworten
orangehair

Hallo elschen, kann man auch Himbeer-Sirup oder Fruchtsirup zur Herstellung von Essig verwenden? Gene erwarte ich deine Antwort. Besten Dank. Lieben Gruß orangehair

01.07.2016 03:38
Antworten
elschen

Hallo Cookiemausl, danke für die Sternchen. Ich nehme auch häufig TK-Himbeeren. Bis Weihnachten wird der Essig genau richtig sein. Lieben Gruß Els'chen

10.11.2014 15:27
Antworten
cookiemausl

So, ich suchte nach einer schönen halb selbstgemachten Weihnachtsgeschenkidee und fand zufällig dieses Rezept. Meine TK-Himbeeren, frische bekomme ich ja nun leider eher schlecht, liegen mit samt dem Essig in 2 I*ea Vorratsgläsern gut verschlossen und stehen bei nicht vorhandener Sonne :-( auf der Fensterbank. Hoffe das bisschen Licht vom November reicht aus?? Werde das ganz bis kurz vor Weihnachten so belassen. Freu mich schon auf das Ergebnis. Für die Einfachheit schon mal 5***** Sterne.

10.11.2014 14:43
Antworten
gabipan

Hallo! Im Frühsommer habe ich mit frischen Himbeeren aus dem Garten diesen Essig angesetzt und mittlerweile auch schon abgefiltert und probiert - sehr fein! Da ich Salate immer etwas süße, hatte ich zum Ansatz aber gleich ein wenig Zucker gegeben. LG Gabi

25.09.2014 20:08
Antworten
Lyonertussi

Ich habe den Himbeeressig in diesem Jahr zum zweiten Mal angesetzt. Ich nehme dafür meinen selbstgemachten Weißweinessig. Ich liebe ihn an Tomatensalat, auch für Rucola und Feldsalat sehr lecker! Außerdem hat man immer was zum Verschenken. Liebe Grüße, Verena

20.07.2014 22:55
Antworten
blumengitte

Ein Einsatz zum Sauerbraten ist toll. Ich nehme TK Himbeeren. Liebe Grüße Brigitte

01.01.2012 20:56
Antworten