Braten
einfach
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Schnell
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebratener Kabeljau und Paprika-Fenchel-Gemüse an Reis mit einfacher Zitronensauce

superschnell und leicht zuzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 29.12.2011



Zutaten

für
4 Kabeljaufilet(s) oder anderen weißen Fisch
2 m.-große Paprikaschote(n), rote, geputzt, in daumengroße Stücke geschitten
1 m.-großer Fenchel, geputzt, in ca. 5 mm dicke Streifen geschnitten
½ Tasse Reis (z. B. Wildreis)
Salzwasser
1 Zitrone(n)
1 TL Mehl
etwas Pflanzenfett oder Butter
1 Schuss Sahne
300 ml Brühe, evtl. mehr
Salz und Pfeffer
Muskat
Oregano, getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Zitrone auspressen. Die Fischfilets mit etwas Zitrone beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Reis in der doppelten Menge Salzwasser aufkochen, dann auf geringster Stufe ziehen lassen, bis das Wasser aufgesogen ist. Ab und zu umrühren, damit er nicht ansetzt. Natürlich geht auch Reis aus dem Kochbeutel.

Nun die Fischfilets in etwas Fett, gerne Olivenöl, anbraten. Ca. 3 - 4 Minuten von jeder Seite dürften reichen, nur einmal wenden, damit die Filets nicht zerfallen.

Währenddessen aus Fett bzw. Butter und Mehl eine Mehlschwitze bereiten und mit Sahne ablöschen. Wer Angst vor Klümpchen hat, erhitzt erst das Fett und rührt das Mehl in etwas kalter Sahne an. Das Ganze dann unter Rühren mit Schwung in das heiße Fett eingießen. Damit es nicht spritzt und nicht doch noch klumpt, also nicht zu langsam gießen.

Wenn eine cremige Masse entstanden ist, so viel Brühe hinzufügen und alles mit dem Schneebesen verrühren, bis die gewünschte Soßenmenge oder die richtige Konsistenz erreicht ist. Etwa fünf Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack nicht mehr hervortritt.

Die fertigen Fischfilets erneut mit etwas Zitrone beträufeln und warmstellen oder, falls die Pfanne groß genug ist, an deren Rand schieben. Fenchel und Paprika in der Mitte der Pfanne anschwitzen. Normalerweise reicht das "zitronige" Fett vom gebratenen Fisch zum Dünsten, welches dem Gemüse noch mal eine schöne Würze verleiht. Die Paprika sollte am Ende noch knackig rot sein und der Fenchel leicht glasig und an den Kanten etwas gebräunt, aber nicht wabbelig weich.

Während das Gemüse zieht, den restlichen Zitronensaft in die Soße geben, kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Vor dem Anrichten über das Gemüse und den Fisch etwas Oregano streuen, das gibt dem Ganzen noch eine feine Note.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

terrierberti

Da ich mich mediterran zu ernähren versuche, passt dieses Rezept prima. War sehr lecker, vielen Dank für die Anregung. Statt Reis gab's Salzkartoffeln, weil die weg mussten. Als Kapern Liebhaber kamen dann noch welche in die Sauce.

27.07.2019 19:22
Antworten
Catzim

Da hat sogar mein Freund Fisch gegessen, obwohl er den eigentlich nicht mag! :-) Habe allerdings das Gemüse separat auf kleiner Flamme gebraten, damit es langsam vor sich hindünsten kann und der Fisch nicht trocken wird. In die Soße habe ich statt Oregano frischen Thymian gegeben - sehr lecker!!

20.03.2017 08:00
Antworten
Doneasv

Sehr lecker undsehr gesund! Viele lieben Dank!

20.01.2017 18:14
Antworten
Tablo

Boahr war das lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept- das wird es jetzt öfter geben!!!

01.07.2016 21:37
Antworten
kisha_kimbo

Sehr, sehr lecker! Super Rezept, danke dafür. :)

03.05.2016 12:46
Antworten
Demyriella

Hallo, das war mein erstes selbstgemachtes Fischgericht und es war perfekt!!! Vielen Dank für dieses tolle einfache Rezept. Ich dachte ich würde mit dem Zeitmanagment Probleme kriegen aber es war wirklich genial. Vielen Dank nochmal :)

25.07.2014 19:35
Antworten
Gourmetkoechin1

Es freut mich sehr, dass mein Rezept so gut ankommt. Dankeschön :)

12.08.2013 20:21
Antworten
Nitalein

Wie, ist das Rezept noch nicht bewertet worden!?! Ich glaub et ja nich! :-) So ein feines Fresschen. Habe das jetzt schon mehrfach gekocht und ist suuuper lecker, super leicht und bekömmlich. Unkompliziert zu machen. Eine runum tolle Sache. Kann ich nur weiterempfehlen. Nitalein

07.08.2013 10:17
Antworten