Bienenstichtorte


Rezept speichern  Speichern

ohne Hefeteig

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 29.12.2011 6677 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
250 g Zucker
250 g Mehl
125 ml Wasser
125 ml Öl
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver

Für den Belag:

70 g Butter
90 g Zucker
3 EL Sahne
2 EL Honig
150 g Mandelblättchen

Für die Creme:

2 Pck. Puddingpulver, Vanille-
500 ml Milch
250 ml Sahne
120 g Zucker
4 Blatt Gelatine

Nährwerte pro Portion

kcal
6677
Eiweiß
128,30 g
Fett
327,98 g
Kohlenhydr.
799,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Eigelbe mit Zucker, Vanillezucker und Wasser schaumig schlagen. Das Öl mit einem Schneebesen langsam unter die Eigelbmasse rühren. Das Mehl mit Backpulver vermischen. Die Eiweiße mit Salz steif zu Schnee schlagen. Mehl und Eischnee abwechselnd unter die Eigelbmasse heben. Den Teig in eine Springform streichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C 30 min goldgelb backen.

In der Zwischenzeit für den Mandelbelag Butter mit Sahne, Honig und Zucker kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen und die Mandelblättchen unterrühren. Den Belag kurz auskühlen lassen.

Nach ca. 20 min der Backzeit den Boden aus dem Rohr nehmen und nun zügig den Mandelbelag auf dem Boden verteilen (der Mandelbelag ist relativ fest, also am besten mit 2 Löffeln oder den Fingern auf dem Tortenboden verteilen und rasch arbeiten, da der Boden noch nicht fertig durchgebacken ist). Den Boden für die restliche Backzeit nochmal ins Rohr geben bis der Mandelbelag leicht gebräunt ist (ca. 10 bis 15 min).

Für die Creme aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen festen Pudding kochen. Die eingeweichte Gelatine unterrühren und den Pudding auskühlen lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren, damit sich keine Haut bildet. Unter den ausgekühlten Pudding die geschlagene Sahne unterheben. Wer mag, kann noch einen Schuss Rum in die Creme rühren.

Den Ölboden in der Mitte einmal durchschneiden und um den unteren Boden einen Tortenring legen. Die Puddingcreme darauf verteilen und mit dem Mandeldeckel belegen. Mind. 4 Stunden kalt stellen. Die Torte vor dem Servieren evtl. mit Staubzucker bestäuben.

Man kann auch die Creme abwandeln und statt Vanillepudding auch mal andere Puddingsorten verwenden!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jusi2007

Hab den Kuchen letzte Woche zum Geburtstag von meinem Mann gemacht. Er sah im Backofen noch sehr vielversprechend aus, leider ist er dann total zusammen gefallen, obwohl ich mich genau ans Rezept gehalten habe. Schade um die Zutaten und Zeit, wird es bei mir garantiert nicht mehr geben

18.04.2021 22:04
Antworten
mauslebin

Ich habe die Torte in einer 26er Springform für 30 Minuten (bei 170 Grad) drin gelassen und dann hab ich die Decke erst drauf getan und nochmal ca. 15 Minuten rein bei 180 Grad... Dass hat super funktioniert allerdings war uns der Kuchen und süß, obwohl ich schon auf 20 Gramm Zucker im Teig verzichtet habe... nächstes mal noch weniger Zucker...

21.03.2021 17:05
Antworten
marina_emmert

Die Torte ist mir leider nicht gelungen. 30 minuten sind definitiv zu wenig um den Belag oben drauf zu legen. Innen roh und flussig...Schade um die Zeit und Produkte. :-(

28.12.2020 21:07
Antworten
kiraoma

ich hab leider die Kommentare zu spät gelesen, sonst hätte ich ihn vermutlich anders gebacken. bei mir war auch der Teig in der Mitte noch zu wenig gebacken beim Belag auftragen. man muss dann zusehen, wie die mandeln in der Mitte versinken, und am Rand der Belag verbrennt, während in der Mitte der Teig nicht durch wird. schade um die Arbeit und die Zutaten.

05.12.2020 17:03
Antworten
SuzanKarin

Also hab den Kuchen heute gemacht und er ist super gelungen

09.05.2020 14:41
Antworten
Mel06

die Backzeitangaben stimmen auf keinen Fall. nach 20 min ist der Teig noch total flüssig. Die Mandelblätchen versinken im Teig. Nach weiteren 15 min verbrennt der Mandelbelag fast, allerdings ist der Kuchen noch bei weitem nicht durch gebacken. Ansonsten wäre es ein tolles Rezept

06.10.2019 10:57
Antworten
berkels

Welche Größe hat die backform

25.09.2019 19:21
Antworten
madrich38

Hallöchen, hat alles genau nach Anleitung geklappt. Als Creme habe ich einen Schmand- Vanillepudding gemacht. Besonders lecker finde ich den Belag :-) Alles in allem ein gutes Rezept. Danke hierfür! LG madi

08.04.2019 08:29
Antworten
WöIfchen

Bei mir war der Kuchen nach 20 Minuten backen noch zu flüssig und der komplette Belag ist ungleichmäßig im Teig versunken. Schmeckt sicherlich trotzdem ^^

02.02.2019 18:18
Antworten
Pastalasta

habe den Kuchen schon oft gemacht, und ich kann nur sagen super lecker. Danke für das tolle Rezept

09.10.2016 14:15
Antworten