Fletchers Kabeljaufilet mit Balsamico-Zabaione


Rezept speichern  Speichern

Erinnerungen an die Ostsee und das Hochseeangeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.12.2011



Zutaten

für

Für den Fisch:

4 Kabeljaufilet(s), vom Rücken a 250g
4 Eiweiß
100 g Sonnenblumenkerne, (Pinienkerne gehen auch)
6 EL Paniermehl
6 EL Butterschmalz
Salz
Pfeffer
Mehl

Für die Creme: (Zabaione)

2 EL Balsamico, hell
4 Eigelb
6 EL Kalbsfond, konzentriert
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Ofen mit Tellern (zum Servieren) auf 75°C vorheizen. Die Filets abwaschen und gut abtrocknen.
Sonnenblumenkerne ohne Fett in einer Bratpfanne leicht anrösten, fein hacken und mit dem Paniermehl mischen, salzen und pfeffern.
Eier trennen, Eiweiß leicht salzen, dann etwas schaumig schlagen.
Die gut abgetrockneten Fischfilets salzen. Nun zuerst leicht mehlieren, dann im Eiweiß wenden, nun in die Kerne-Brösel-Panade drücken, wenden und wieder gut andrücken.
Butaris in einer beschichteten Bratpfanne heiß werden lassen. Die Fische bei reduzierter Hitze beidseitig je etwa 4 Minuten anbraten bis die Panade goldbraun ist. Nun vorsichtig den Fisch auf die vorgewärmten Teller bringen und im Ofen warm stellen. Ofentüre einen spaltbreit offen lassen.

Für die Zabaione das Eigelb zusammen mit dem Kalbsfond, Balsamico in den Simmertopf oder die Schüssel im Wasserbad hineingeben (das Wasser sollte nicht kochen, sondern kurz vor dem Siedepunkt stehen. So ca. 90°C). Leicht aufschlagen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann unter fortwährendem Schlagen (Mixer) eine dickflüssigen Zabaione schlagen. Die Masse darf nicht kochen. Das geht ruck-zuck.
Zabaione über das Fischfilet gießen und servieren.

Dazu passen gut kleine Salzkartoffeln



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fletcher

Hallo Christine, herzlichen Dank für deinen tollen Kommentar. Da weiß ich wieder warum kochen Spaß macht. Ich wünsche dir und deinen Angehörigen noch ein schönes und sonniges Osterfest. LG vom Mittelrhein Joachim

21.04.2019 11:52
Antworten
schaech001

Hallo Fletcher, eigentlich koche ich ein Gericht nur einmal, weil es ja noch so viel zu entdecken gibt. Dieses hier wird aber öfter auf den Tisch kommen, denn das war ja mal wieder saulecker.. und das Rezept war auch sehr gut erklärt..konnte nichts schiefgehen..sogar die Zabaione (eines meiner Angst-Rezepte) ist super gelungen. Liebe Grüße Christine

19.04.2019 16:18
Antworten
fletcher

Hallo zurück, vielen Dank für deinen tollen Kommentar.. Das freut mich, dass es dir so gut geschmeckt hat. Da mach das kochen und experimentieren Spaß. Hab noch eine schöne Advents -und Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. LG Fletcher

16.12.2018 14:48
Antworten
käsespätzle

Hallo, bei uns gab es das Kabeljaufilet mit Balsamico-Zabaione. Das würde ich genau so wieder zubereiten. Es hat mir sehr gut geschmeckt. LG käsespätzle

15.12.2018 11:13
Antworten