Bewertung
(2) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.12.2011
gespeichert: 94 (0)*
gedruckt: 624 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.01.2009
78 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

900 g Schweinebauch, mit Schwarte
400 g Herz(en) vom Rinder
500 g Schweinenacken, nicht zu mager
  Für die Brühe:
1 Bund Suppengrün (Möhre, Sellerie, Zwiebel, Lauch)
Lorbeerblätter
Pfefferkörner
4 Körner Piment
1 TL Salz
  Außerdem: pro kg der gekochten Fleischmasse:
270 g Kartoffel(n), geschält und in Würfel geschnitten
140 g Zwiebel(n), gehackt und gedünstet
Knoblauchzehe(n), gehackt und gedünstet
27 g Pökelsalz, (Nitritpökelsalz) oder normales Salz
2 g Pfeffer, gemahlen
2 g Koriander, gemahlen
2 g Kümmel, gemahlen
2 g Piment, gemahlen
8 g Paprikapulver
4 g Oregano, getrocknet
8 g Aspik - Pulver
  Brühe, (Kochbrühe)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schwarte vom Schweinebauch abschneiden und in fleischwolfgerechte Stücke schneiden.
Rinderherz von Fett und Bindegewebe befreien.
Fleisch und Schwartenstücke mit den Gewürzen und dem Suppengrün für die Brühe in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken.
Aufkochen, entschäumen und ca. 35 min leicht sieden lassen.
Gehackte Zwiebeln und Knoblauch in etwas Fett weich dünsten, aber nicht zu braun werden lassen.
Gekochtes Fleisch in fleischwolfgerechte Stücke schneiden und zusammen mit Schwartenstücken, Zwiebeln und Kartoffel 2x durch den Fleischwolf drehen.
Aspikpulver in einer Kelle voll warmer Kochbrühe auflösen. Gewürze und Brühe zur Fleischmasse geben, gut vermengen.

Die Masse in Schraubdeckelgläser oder Einkochgläser geben (nur zu 2/3 befüllen!) und 120 min bei 95°C einkochen.

Achtung! Die Menge der nötigen Zugabe an Kochbrühe kann je nach Fettgehalt des Fleisches etwas variieren! Die Masse sollte nicht zu trocken sein.

Bemerkung: Aspikpulver erhält man beim freundlichen Metzger oder in Geschäften für Metzgerbedarf.