Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
kalorienarm
fettarm
Braten
Kartoffeln
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Kartoffel - Chili mexikanische Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
bei 111 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 16.05.2004 402 kcal



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n), festkochende
1 Dose/n Kidneybohnen
1 Dose/n Mais
4 Frühlingszwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), (rot und gelb)
3 EL Öl (Sesamöl)
4 EL Crème fraîche
500 ml Tomatensaft
2 Chilischote(n), getrocknete, zerkrümelte
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
402
Eiweiß
13,90 g
Fett
14,10 g
Kohlenhydr.
52,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Kartoffeln als Pellkartoffeln ca. 15 Min.kochen, pellen und in etwas dickere Scheiben schneiden.
Bohnen und Mais gut abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Paprika in grobe Würfel. Paprika, Zwiebeln und Kartoffelscheiben im heißen Öl ca. 5 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Den Tomatensaft angießen und aufkochen lassen. Ca. 5 Minuten garen. Kidneybohnen und Mais zugeben und erhitzen. Auf Tellern anrichten und jeweils einen Löffel Creme fraiche obenauf geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MonCheri2

Das hat uns sehr gut geschmeckt. Habe das Essen für 2 gekocht. Statt Frühlingszwiebel habe ich eine normale Zwiebel genommen und statt Tomatensaft habe ich eine Dose gehackte Pizzatomaten verwendet. Zu den Gewürzen kam noch Knobi und Kreuzkümmel dazu. LG MonCheri2

04.08.2019 15:54
Antworten
BillaTh

Naja.. Geschmacklich fehlt mir da eine Menge. Muss ich nicht nochmal haben.

03.11.2018 10:43
Antworten
cheeky653

Heute zum Mittag gemacht und es war soooooo lecker. Hab allerdings auch die Tomaten aus der Dose genommen. 2 El Ajvar kamen auch noch dazu . Werde das Gericht auf jeden Fall wieder kochen.

23.04.2018 23:00
Antworten
Viper36P

Abgesehen davon, dass das Rezept ungefähr so mexikanisch ist wie Ente süß-sauer, hat es uns sehr gut geschmeckt. ;) Wir haben aber etwas ergänzt: - jeweils 1 TL Kreuzkümmel und Koriander (gemahlen) für 30s in dem heißen Öl anrösten, danach erst die Paprika etc. dazu - 1 EL Kakao in die noch kalten passierten Tomaten einrühren (anstelle von Tomatensaft) und damit ablöschen

14.04.2016 23:14
Antworten
Passi91

Wirklich sehr sehr lecker! Ich habe es bei mir ein wenig abgewandelt: - Beim Anbraten von Paprika, Zwiebeln und Kartoffel hab ich noch Limettensaft zum Ablöschen verwendet - anstatt Tomatensaft habe ich auf Passierte Tomaten zurück gegriffen - an gewürze habe ich noch Thymian, Majoran, Knoblauch, Cayennepfeffer und Paprika hinzugefügt

12.04.2016 13:05
Antworten
taaki

Der Einfachheit halber habe ich die Kartoffeln geschält, mit einer Reibe in Scheiben geschnitten und dann 5 min gekocht. Außerdem habe ich den Tipp mit den stückigen Dosentomaten und dem Ajvar befolgt. War sehr lecker! LG Taaki

18.01.2006 09:09
Antworten
röhr

Hi Dieses Chili ist total lecker. Mein Mann mag kein Fleisch, steht aber auf scharfe Gerichte mit Paprika, Bohnen und Mais. Ich habe nach dem anbraten der Paprika, Kartoffeln und Zwiebeln noch ein bißchen Ajvar dazugeben. Lecker!!!!!!! LG Petra

28.06.2005 18:54
Antworten
PummelHilfsbereit

Hört sich spitze an. Werde es mal mit stückigen Dosentomaten abwandeln. Freu mich jetzt schon. Gruß Pummel

11.12.2004 19:41
Antworten
Mietzekatz

Klingt sehr gut diese fleischlose Variante. Wird umgehend ausprobiert! Liebe Grüße Mietz

24.11.2004 11:10
Antworten
guelten

Ich liebe die mexikanische Küche, werde das Rezept demnächst ausprobieren. Aufjedenfall hört es sich richtig lecker an. LG Gülten

19.05.2004 11:26
Antworten