Nektarinenkuchen mit Baiserhaube

Nektarinenkuchen mit Baiserhaube

Rezept speichern  Speichern

Frisch und sommerlich

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 28.12.2011 259 kcal



Zutaten

für
1 Vanilleschote(n)
250 g Mehl
2 Eigelb
Salz
1 EL Wasser
125 g Butter
100 g Puderzucker
½ Zitrone(n), nur den Abrieb
Butter, für die Form
Mehl, für die Arbeitsfläche

Für den Belag:

1 kg Nektarine(n)
½ Zitrone(n), nur den Abrieb
40 g Butter
100 g Zucker
20 g Speisestärke
5 Eiweiß
Salz
125 g Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Für den Teig die Vanilleschote aufschneiden, das Mark herauskratzen und mit Mehl, Eigelb, 1 Prise Salz, der Butter, dem Puderzucker, der Zitronenschale und 1 EL Wasser zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Backofen auf 180°C vorheizen. Nektarinen waschen, trocknen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Zitronenschale abreiben, Zucker und Butter in einer Pfanne zerlassen, dann die Nektarinenspalten zusammen mit der Zitronenschale und der Speisestärke hineingeben und weich dünsten.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen. Eine gefettete Springform (28 cm Durchmesser) damit auskleiden. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und im Ofen ca. 10 bis 15 Min. goldbraun vorbacken. Herausnehmen und abkühlen lassen. Den Ofen auf 160°C runterschalten.

Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Nach und nach den Puderzucker einrieseln lassen. Den Teigboden mit den Früchten und dem ausgetretenen Saft belegen, die Baisermasse darauf verteilen und mit einem Löffel Spitzen nach oben ziehen. Den Kuchen ca. 10 bis 15 Min. backen, bis er goldbraun ist.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

11Hase81

Sehr, sehr lecker! Meine Nektarinen waren noch relativ fest, hab sie im Zucker und der Butter dann gedünstet, bis sie noch etwas bissfest waren. Dann hab ich erst die Stärke dazu gemacht. Unter die Nektarinenschicht hab ich noch eine Puddingschicht aus 500ml Milch und 2 Päckchen Puddingpulver gemacht, und vor dem backen auf den Mürbeteig gemacht. Hat super funktioniert und der Kuchen war lecker und erfrischend.

27.06.2021 12:37
Antworten
fusionfood

Wirklich wunderbar und ein perfektes Mürbeteigrezept!

11.08.2014 20:35
Antworten