Beilage
Deutschland
Europa
Festlich
Gemüse
Italien
Nudeln
Party
Pasta
Portugal
Saucen
gekocht
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tomatensauce "Special" á la Solitarius

etwas aufwändig, aber es lohnt sich

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.12.2011



Zutaten

für
1 große Schweinshaxe(n)
1 kg Tomate(n), frisch
1 m.-große Zwiebel(n)
6 Knoblauchzehe(n)
4 Möhre(n)
100 g Knollensellerie
4 EL Tomatenpüree
1 Peperoni, rot
100 ml Rotwein, kräftig
150 ml Geflügelfond oder Gemüsefond
1 Lorbeerblatt
1 Bund Basilikum, frisch
1 Bund Petersilie, frisch, glatt
1 TL Honig
6 EL Olivenöl
Pfeffer, schwarz (wenn möglich aus der Mühle)
Meersalz mit Kräutern, (wenn möglich aus der Mühle)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Tomaten waschen, entstielen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Das Gleiche passiert mit den Knoblauchzehen. Die Möhren schälen und fein würfeln. Auch den Sellerie, schälen und fein würfeln. Die Peperoni entkernen und in ganz, ganz feine Würfel schneiden. Das Basilikum und die Petersilie waschen, entstielen und die Blätter grob hacken. Das Lorbeerblatt einfach so zerkleinern.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Schweinshaxe beidseitig "stramm" anbraten. Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Sellerie zugeben und mitrösten, bis das Gemüse leicht Farbe annimmt. Tomatenpüree kurz mitrösten. Mit dem Rotwein und dem Fond ablöschen und einreduzieren (einkochen).
Nun die Peperoni, Tomaten und 2/3 der vorbereiteten Kräuter zugeben und bei mittlerer Hitze mind. 60 Min. leise köcheln, öfters umrühren.
Haxe aus der Sauce nehmen. Die Sauce durch die feine oder mittlere Lochscheibe der "flotten Lotte" durchdrehen. Hat man eine solche nicht zur Hand, tut es auch ein groberes Metallsieb (der Stabilität halber). Ist nur mühsamer. Nochmals aufkochen, restliches Drittel der Kräuter zugeben, abermals 15 Min. köcheln lassen und mit Pfeffer, Kräutersalz und Honig abschmecken. Fertig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fletcher

Hallo, das bleibt deiner Phantasie überlassen. Selber tranchiere ich sie und verteil sie unter uns. Wäre ja zu schade sie weg zu schmeißen. Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten. Auch wünsche ich eine gesegnete Weihnacht und ein gutes Neues Jahr. Fletcher.

22.12.2013 20:26
Antworten
Butzi261

Hi, hab da mal ne Frage:Was machst Du mit der Haxe?

20.12.2013 11:51
Antworten