Fletchers Tomatencoulis

Fletchers Tomatencoulis

Rezept speichern  Speichern

Basis für verschiedene italienische Gerichte.

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.12.2011



Zutaten

für
1 kg Tomate(n), frisch
2 Schalotte(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 kleine Chilischote(n)
1 Stängel Thymian
1 Stängel Petersilie
1 Stängel Basilikum
1 Stängel Oregano
1 Lorbeerblatt
3 EL Balsamico
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Salz, wenn möglich aus der Mühle
etwas Pfeffer, schwarz, wenn möglich aus der Mühle
Tomatenpüree
1 Orange(n), unbehandelt
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Tomaten entstielen, kreuzweise einschneiden, in heißes Wasser legen, warten bis sich an der Schnittstelle die Schale löst, abziehen, Stielansatz entfernen dann in kleine Würfel schneiden.
Schalotte schälen und klein würfeln. Den Knoblauch schälen und zerdrücken, die Chilischote waschen und in dünne Ringe schneiden. Die Kräuter waschen, vom Stängel zupfen. Das Lorbeerblatt 1-2 Mal brechen.
Von der Orange etwas Schale abreiben (ca. die Hälfte). Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Chilischote darin andünsten. Tomatenpüree zugeben und kurze Zeit mitdünsten. Tomatenwürfel zugeben und bei kleiner Hitze ca. 45 Min. einkochen.
Kräuter zugeben und weitere 20 Min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Aceto Balsamico und (je nach Süße des Essigs) ggf. mit Zucker abrunden. Ein klein wenig Orangenabrieb ergänzt den Geschmack. Sauce direkt stückig verwenden oder pürieren.

Tipp: Portionsweise einfrieren oder heiß in Einmachgläser füllen und kühl lagern.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fletcher

Hi, schon mal Dank für das Bild im voraus. Auch bei den Ölen werd ich mal reinschauen. LG Fletcher

26.12.2011 13:04
Antworten
Skihase60

Hallo fletcher, vielen Dank für die genaue Beschreibung. Tütennahrung mag ich überhaupt nicht. Deshalb freue ich mich , das Rezept auszuprobieren. Werde dir ein Bild reinstellen, wenn es fertig ist.Kannst ja mal meine Gruppe Öle aller Art anklicken und schauen, ob sie dir gefällt. Grüßle skihase60

26.12.2011 12:11
Antworten
fletcher

Hallo Skihase, du kannst die Tomatencoulis z.B. als Beilage für verschiedene Nudel- oder Reisgerichte verwenden. Geeignet auch für Tomatensaucen oder einer Bolognese. Auch als Dip zu Fondue oder Raclette. Eigentlich fast überall wo Tomatensauce benötigt wird. Du kannst auch den Orangenabrieb weglassen, oder ganz anders würzen. An manche Gerichte gehört eben kein Orangengeschmack. Die Coulis schmecken eingefroren oder eingemacht viel besser als fertig aus der Tüte oder Dose vom Discounter. Ich hoffe dir weitergeholfen zu haben. Falls du noch weitere Fragen haben solltest einfach melden. Ich helfe dir gerne weiter. Ferner wünsche ich dir noch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2012.

26.12.2011 11:50
Antworten
Skihase60

Hallo fletcher, wozu kann man das gericht alles verwenden? gruß skihase60

26.12.2011 11:16
Antworten