Schaumiges Steinpilz-Sößchen


Rezept speichern  Speichern

Sauce mit getrockneten Steinpilzen zu Ravioli, Bandnudeln, Spaghetti - kurz - zu Pasta aller Art

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 23.12.2011



Zutaten

für
1 Schalotte(n)
1 TL, gehäuft Butter
1 EL Steinpilze, getrocknet, fein gemahlen
1 Schuss Weißwein, trockener
1 Schuss Portwein, weißer
200 ml Geflügelfond, kräftiger
100 ml Schlagsahne
1 TL, gehäuft Sojalecithin
Salz
Kubebenpfeffer, frisch gemahlen
Muskat, geriebene
1 TL, gehäuft Butter, kalte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Vorab: Ich mahle die getrockneten Steinpilze in einer Gewürzmühle mit Keramikmahlwerk. Wenn man die getrockneten Steinpilze kleinbröselt, bevor man sie in die Gewürzmühle (Pfeffermühle) gibt, funktioniert das ganz prima.

Schalotte fein würfeln. 1 TL Butter in einem Topf erwärmen, die Schalottenwürfel und den gemahlenen Steinpilz zugeben und farblos anschwitzen.

Mit dem Weißwein und Portwein ablöschen, reduzieren und mit dem Geflügelfond auffüllen. Wiederum auf die Hälfte reduzieren.

Sahne zugeben und aufkochen. Lezithin einrühren und den Topf vom Feuer ziehen. Den Inhalt durch ein Sieb passieren, aber nicht durchdrücken. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und abschmecken, mit der kalten Butter hochtourig mit dem Zauberstab aufschäumen.

Sofort mit Pasta nach Wahl servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hillecita

Auch ohne Letzthin ist die Sauce sehr gut gelungen und Mangels frischen Steinpilzen mit sautierten Champignons auf den Ravioli sehr lecker. Die Anregung, die Sauce zu Fleisch zuzubereiten, finde ich sehr gut! Da wir kein Schweinefleisch essen, würde ich sie zu Kalbsschnitzelchen reichen. Danke, und 4 Sterne für das Rezept.

19.10.2018 17:12
Antworten
Mojse

Da ich die Sauce ganz glatt haben wollte, habe ich den Pilzansatz abgesiebt bevor ich die Sahne angegossen habe. Sojalecithin habe ich nicht, fand das aber auch nicht notwendig. Begleitet wurde die Sauce von Kalbsrückensteaks, Rösti und karamellisierten Karotten. Es hat uns wunderbar geschmeckt. Danke für das tolle Saucenrezept. Liebe Grüße. Mojse

24.02.2018 19:33
Antworten
badegast1

Hallo, ich habe es Hobbykochen gleich nachgemacht und auch heute die leckere Sauce zum Schweinefilet mit Spinat in einer Blätterteighülle gekocht. das war wirklich sehr lecker! Die Sauce wird wieder gekocht!! Vielen Dank fürs Rezept! LG Badegast

19.12.2015 16:32
Antworten
Hobbykochen

Hallo, wir hatten heute diese Sauce zu einer Blätterteigrolle mit Schweinefilet und Spinat. Hat uns ausgezeichnet geschmeckt. LG Hobbykochen

18.12.2015 17:42
Antworten
evina46

Die Sauce ist wirklich lecker. Ich habe sie zu Schweinefilet, was ich nach Niedrieggarmetode zubereitet hatte, gereicht. Die Pilze habe ich in der Mandelmühle gemahlen. Hat sich prima gemacht, hatte keine lust meine Pfeffermühlen lehr zu machen.

09.02.2014 15:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Besten Dank, dann werde ich dort mal danach Ausschau halten.

28.07.2012 18:18
Antworten
jienniasy

Hallo Bernd, in der Metro oder auch über das Netz (z.B. Amazon) LG jienniasy

28.07.2012 18:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - woher bekomme ich denn Soja-Lecithin? Gruß Bernd

28.07.2012 17:41
Antworten