Apfel-Wein Creme


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

lässt sich sehr gut vorbereiten und ist auch in größeren Mengen gut für Büfett geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 23.12.2011



Zutaten

für
4 große Äpfel
250 ml Weißwein
75 g Zucker
½ Vanilleschote(n)
1 Zitrone(n), Bio-, Schale davon
1 TL, gehäuft Speisestärke
1 Eigelb
1 Schuss Rum, oder Calvados
250 ml Sahne

Für die Garnitur:

Schokolade, (Späne nach Belieben)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden und in Würfel schneiden. Die Äpfel mit dem Zucker, Zitronenabrieb, Vanilleschote in dem Wein weich dünsten. Fein passieren, nachdem die Vanilleschote entfernt wurde und mit der in ein wenig Wasser angerührten Speisestärke noch einmal kurz aufkochen lassen. Das verrührte Eigelb unterziehen und nach Wunsch die Creme mit einem Schuss Rum oder Calvados abschmecken.

Creme abkühlen lassen und die steif geschlagene Sahne unterziehen.
Gut durchkühlen und nach Belieben mit Schokoladenspänen verzieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Angifer

Vielen Dank für das leckere Rezept. Die Creme gab es heute zum Nachtisch und hat allen gut geschmeckt. Ich habe aus dem übrigen Eiweiß noch Eischnee geschlagen und unter die Creme gehoben. Das hat sie noch ein wenig fluffiger gemacht. Mit dem Eischnee hat das Rezept hat für 6 Portionen gereicht. Werde es auf jeden Fall wieder machen :)

01.11.2015 17:55
Antworten
pinocchio13

Hallo, das Dessert liest sich interessant. Nun meine Frage, anstatt Weisswein kann auch Apfelsaft verwendet werden und als Alkohol nur den Calavados oder Rum beimischen. Hat das schon jemand ausprobiert??? Danke für eine Mitteilung! LG pinocchio13

31.10.2013 17:46
Antworten
hobbely5rom

Das Rezept kam mir wegen unserer Gartenapfelschwemme sehr gelegen, es ist schnell gemacht, es hat auch alles prima geklappt - ABER als ich die Sahne unter die erkaltete Apfelcreme rührte, ist sie etwas geronnen. Ich habe außer etwas Schokoladenstreusel noch zerbröselte Amarettini Kekse darüber gestreut. Geschmacklich war es toll!

26.08.2013 09:58
Antworten
Merceile

Hallo Silvia, vielen Dank für deinen Kommentar und die tolle Bewertung! Ich freue mich sehr, dass es euch so gut geschmeckt hat. LG Merceile

27.09.2012 19:36
Antworten
Barolinchen

Hallo Merceile, Hhhmmm, welch ein köstliches Dessert! Gab es heute bei uns nicht das letzte Mal! LG Silvia

27.09.2012 13:53
Antworten
Merceile

Hallo Bahnhof1, selbst ausprobiert habe ich es noch nicht. Theoretisch müsste es aber ganz sicher gehen! Ich würde dann nur auf den Wein verzichten oder die Menge verringern, ggfs. auch nur mit einem Schuss Calvados ergänzen. Zu "suppig" sollte das Apfelmus nicht sein, damit die Creme ihre Stabilität behält. Alles Liebe - Merceile

29.03.2012 21:19
Antworten
bahnhof1

Hallo, hast Du schon mal versucht - wenn es ganz schnell gehen sollte das ganze mit einem gekauften Apfelmus zu machen? danke und Gruß bahnhof1

29.03.2012 19:02
Antworten