Zimtsterntorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

wer Zimtsterne mag, wird diese Torte lieben

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

70 Min. normal 21.12.2011 5655 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

5 Ei(er)
125 g Zucker
1 Prise(n) Salz
150 g Mandel(n), gemahlene
50 g Speisestärke
1 TL Zimt
60 g Butter

Für die Creme:

400 g Sahne
2 Pkt. Sahnesteif
75 g Zucker
400 g Schmand
1 ½ TL Zimt

Für die Dekoration: (Zimtsterne)

1 Eiweiß
100 g Puderzucker
125 g Mandel(n), gemahlene
1 TL Vanillezucker
½ TL Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
5655
Eiweiß
132,42 g
Fett
393,35 g
Kohlenhydr.
401,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
FÜR DIE DEKO:
Fangt mit den Zimtsternen an und schlagt das Eiweiß zu Eischnee. Nach und nach den gesiebten Puderzucker unterrühren. Davon 30 g abmachen und für die Deko aufheben. Unter den Rest nun den Zimt, Vanillezucker und 100 g gemahlene Mandeln rühren. So viel vom Rest der Mandeln verkneten, bis der Teig nicht mehr klebrig ist und ausgerollt werden kann.

Den Backofen auf 120°C vorheizen.

Etwas Puderzucker auf der Arbeitsfläche verstreuen und den Teig 1 cm dick ausrollen. Die Sterne ausstechen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Einen Klecks Guss in die Mitte der Sterne setzen und in die Ecken ziehen. Die Zimtsterne für 25 Min. backen. Lasst sie auf einem Rost abkühlen.

FÜR DEN TORTENBODEN:
Den Ofen auf 170 °C vorheizen und den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Den Springformring draufsetzen, festziehen und überstehendes Backpapier abschneiden. Die Backform nicht einfetten.

Einen großen Topf mit etwas Wasser füllen und zum Köcheln bringen. Einen kleineren Topf oder hitzebeständige Schale darüber hängen. Dabei sollte das Wasser den kleinen Topf nicht berühren. Eier, Zucker und die Prise Salz in den kleinen Topf füllen und mit einem Schneebesen ca. 8 Min. schaumig schlagen. Die Eigelbmasse sollte dabei nicht zu heiß werden, sonst stockt das Eigelb.

Die Masse anschließend in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe 10 Min. schlagen bis eine dicke Creme entsteht.

In einer zweiten Schüssel die gemahlenen Mandeln, Speisestärke und Zimt vermischen und löffelweise mit einem Schneebesen unter die Creme heben. Dabei ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, damit die Masse nicht ihre luftige Konsistenz verliert, aber die trockenen Zutaten vollständig verteilt werden.

Jetzt kann die Butter geschmolzen und ebenfalls mit dem Schneebesen untergehoben werden. Den fertigen Teig füllt ihr in die Springform und backt ihn im Ofen für 35 - 40 Min.

Den Mandeltortenboden lasst ihr vollständig auf einem Kuchengitter abkühlen bevor ihr ihn teilt. Zum Teilen nehmt ein Messer und schneidet ihn rundum leicht ein. Nehmt einen reißfesten Faden und schneidet ihn entzwei.

FÜR DIE CREME:
Die Sahne mit Sahnesteif aufschlagen. Zucker und Zimt vermischen und in die Sahne einrieseln lassen. Weiter schlagen bis sie steif ist.

Schmand mit einem Schneebesen unterheben.

Etwas weniger als die Hälfte der Schmandcreme auf dem Tortenboden verstreichen. Den Deckel darauf legen und den Rest oben und an den Seiten verstreichen.

Die Torte mit etwas Zimt bestäuben und die Zimtsterne darauf verteilen. Einige Zimtsterne können auch auf unterschiedlich lange Holzspieße aufgespießt werden und in die Tortenmitte gesteckt werden. Fertig ist die Zimtsterntorte.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elzilein

Es entwickelt sich zur Tradition dass ich diese leckere Zimtsterntorte zu Weihnachten backe. Meine ganze Familie ist begeistert. Sie ist immer ratzfatz aufgegessen. Die Zimtsterne kaufe ich allerdings immer, da ich sie auf Grund des klebrigen Teiges nicht gern selber backe. Ansonsten halte ich mich genau an das Rezept. Dieses Mal lade ich ein Foto von einem einzelnen Stück hoch, damit man mal hinein schauen kann und die einzelnen Schichten sieht.

28.12.2021 10:17
Antworten
Annajjbell

Bei uns gab es sie zu Heiligabend. Und alle waren begeistert. Die Zimtsterne habe ich fertig gekauft. Da ich auch erst nicht wusste ob die Eier getrennt werden müssen habe ich das ganze Ei verwendet und mir ist tatsächlich noch nie so gut ein Boden gelungen wie dieser. Kurzum schmeckt fantastisch und wird es jetzt jedes Jahr zum Kaffee an Heiligabend geben.

26.12.2021 09:14
Antworten
thies-petersen

Ich habe den Boden verkackt. Er ist flach und fest. Frage: kann ich ihn trotzdem nehmen und ist die Creme fest genug, dass ich sie im Tortenring nur oben drauf streiche?

17.12.2021 14:05
Antworten
saby101293

Habe die torte gestern das erste mal gebacken, als probe fürs weihnachtsfest, und ich muss sagen die schmeckt sehr sehr lecker und ist perfekt fürs Weihnachtsfest ☺️ Da die Frage kam ob eier trennen beim boden, ich habe die kompletten eier benutzt! Ich hoffe ich konnte da anderen bisschen weiter helfen 🤭 Ich werde sie einen tag vorher backen, dass sie über Nacht nochmal zieht den dann schmeckt sie nochmal ein stück besser.. Das einzige was ich fertig genommen hab waren die zimtsterne aber zu Weihnachten werden diese selbst gemacht.. Bild kommt auch noch dazu

13.12.2021 12:07
Antworten
Hannes_Lü

Das Rezept ist tatsächlich sehr lecker. Einige handwerkliche Details fehlen allerdings. Soll man jetzt die Eier trennen und dann nur die Eigelbe verwenden oder die ganzen Eier. In ähnlichen Rezepten werden die Eier getrennt und aus den Eigelb eine Eigelbmasse erstellt und aus den Eiweiß Eischnee, das dann zur Eigelbmasse hinzugefügt werden muss. Das macht für mich sinn. Ich habe 5 Eigelb mit 120g Puderzucker verrührt und das Ergebnisse anschließend entsorgt, da ich aktuell keine Löcher in den Wänden zu schließen hatte ;-) Ansonsten aber ein Top-Rezept

19.11.2021 12:55
Antworten
Neli81

Habe die Torte vorhin gebacken und sie bekommt von mir 5 Sterne! Sie ist ja sooooooo lecker! Habe so viel von der Creme genascht, dass ich schon angst hatte, ich habe zu wenig ;) Foto habe ich auch hinzugefügt. Danke für dieses tolle Rezept, dafür 5 Punkte - bin gespannt, was unsere Gäste morgen sagen werden.

23.12.2012 15:22
Antworten
Neli81

Ich werde die Torte am SOnntag für Heiligabend backen. Bin schon gespannt! Nehme allerdings meine Zimtsterne, die ich schon vor ein paar Tagen gebacken habe. Werde dann berichten und wenn ich es nicht vergesse auch ein Foto zufügen.

21.12.2012 16:35
Antworten
dashonigkuchenpferd

Die gibt's bei uns auch am 2. Feiertag. ;-)

21.12.2012 18:02
Antworten
SummerStarted

Ich werde die Torte bald zu nachbacken. Für alle WW's. Teilt man die Torte in 12 Stücke hat ein Stück 15 Punkte... :)

11.11.2012 15:32
Antworten
flipsi66

Vielen Dank für dieses tolle Rezept und eins A Anleitung (Besonders die Videoanleitung auf deiner HP). Da konnte wirklich nichts schief gehen ;). Alle waren begeistert und der Kuchen war schnell verdrückt. Nächste Mal mache ich jedoch die Doppelte Menge an Bodenteig, da dieser bei mir nicht sehr hoch war und so etwas unter der Sahnemasse untergegangen ist. Vielleicht hatte ich deshalb das Gefühl dass noch irgendwas an dem Kuchen fehlt :-D. Gruessli, Flipsi66

14.01.2012 13:37
Antworten