Musaka de vinete


Rezept speichern  Speichern

ein wunderbares Sommeressen, fast fettlos und nur fast nur Gemüse, Familienrezept aus Rumänien

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 21.12.2011



Zutaten

für
250 g Hackfleisch, gemischt
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch, gepresst
3 cm Ingwer, frischer, gerieben
1 EL Tomatenmark, in etwas Wasser gelöst
3 cm Chilischote(n), entkernt, gehackt
1 TL Oregano
1 TL Thymian
n. B. Brötchen oder Brot, gewürfelt
2 große Aubergine(n)
2 Paprikaschote(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
4 Tomate(n)
2 Zehe/n Knoblauch
4 cm Chilischote(n), entkernt
2 TL Oregano
Öl zum Bestreichen
Salz
100 ml Rotwein zum Ablöschen
1 Becher Sauerrahm
1 Ei(er)
150 g Käse, gerieben
Salz und Pfeffer
2 TL Wasser oder Rotwein

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Zunächst sollten die Auberginen - vom Kopf her, ungeschält in dünne, runde Scheiben geschnitten werden. Sie kommen auf ein oder 2 Bleche mit Backpapier, werden mit einem Pinsel leicht eingeölt und dann mit Salz bestreut. Im Ofen bei 130°C (Umluft) solange backen, bis sie ziemlich trocken und an ihrer Oberfläche schön gebräunt sind. Dann herausnehmen und beiseite stellen.

Eine Zwiebel mit Knoblauch und Ingwer in einer nur leicht gefetteten Pfanne anrösten, das Hackfleisch zufügen und körnig braten. Mit Rotwein und dem gelösten Tomatenmark ablöschen, mit den Kräutern und dem Chilistückchen (3 cm) würzen, zudecken und auf kleiner Flamme langsam trocken braten, abschmecken. Vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Jetzt Tomaten, Paprika und Zwiebeln in nicht zu dicke Scheiben bzw. Ringe schneiden. Die übrige Chilischote (4 cm) hacken. In eine größere Auflaufform (mit Deckel) unten einige Semmel- oder Brotwürfel legen und danach das Gemüse zu schichten beginnen.

Zuerst kommt eine Lage Auberginenscheiben, dann die Zwiebel-, dann die Paprikaringe. Dann die Tomaten, über die etwas Salz und 1 TL Oregano sowie ein Teil der Chilistücke gestreut werden. Darüber ein Teil des Fleisches. Danach wieder eine Lage Auberginen usw.

Den Abschluss bildet eine Lage Auberginenscheiben. Zugedeckt wird das Ganze in den auf 180°C vorgeheizten Ofen geschoben und gebacken.

Wenn eine Keramik- oder Glasform verwendet wurde, ist zu berücksichtigen, dass diese die Hitze langsamer abgibt. Hier beträgt die Backzeit 70 Minuten, am besten kommt die Form in den kalten Ofen und wird mit erwärmt. Sonst ist die Garzeit 1 Stunde.

Vorbereitet wird jetzt eine Mischung aus der sauren Sahne, Käse, Ei und 2 TL Wasser oder Wein, alles mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Nach Ende der Garzeit wird die Musaka aus dem Ofen genommen, der Deckel entfernt und mit dieser Mischung bedeckt, wieder zurückgestellt und deren Oberfläche goldbraun überbacken oder übergrillt. Aufgetragen wird die Musaka mit saurer Sahne und Schwarzbrot als Beilage.

Die Zutatenmenge klingt üppig, aber keine Angst, alles geht zügig. Es ist ein uraltes Familienrezept.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.