Süßer Reisauflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

kann als Mittagessen oder Dessert gegessen werden, nach Großmutters Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 19.12.2011



Zutaten

für
150 g Milchreis
500 ml Milch
½ TL Salz
1 Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
2 Eiweiß
60 g Butter, weiche
2 EL Zucker
2 Eigelb
1 Pck. Aroma (Citroback)
500 g Aprikose(n) aus der Dose
n. B. Butterflöckchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Milchreis waschen und mit Milch, Salz und der Zitronenschale zum Kochen bringen. Etwa 40 Minuten ausquellen lassen.

Die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen. Butter, Eigelbe, Zucker und Citroback schaumig verrühren, den Reisbrei unterrühren. Das Eiweiß unterheben. Die Aprikosenhälften abtropfen lassen.

Eine Auflaufform fetten, die Hälfte der Reismasse einfüllen. Die Aprikosen darauf verteilen und den Rest der Reismasse einfüllen. Die Butter in Flöckchen draufsetzen.

Bei 185°C auf der 2. Schiene von unten im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Man kann dieses Gericht als Hauptspeise essen, dann reicht es für 4 Personen oder auch als Dessert, dann reicht es für 6 Personen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schnecki11

Schmeckt sehr lecker. Beim nächsten Mal würde ich aber etwas weniger Milch nehmen, da es schon recht flüssig ist.

15.11.2020 13:31
Antworten
Schokoschnute30

Es hat sehr lecker geschmeckt, ich habe noch eine Vanilleschote und ein bisschen tonkabohne reingetan. Danke für das Rezept

06.09.2019 14:26
Antworten
Rike666

Schmeckt auch mit frischen Aprikosen herrlich. Ich habe noch Kokosraspeln in die Reismasse getan - sehr lecker. Danke für das Rezept, war leider schon alles weg, bevor ich ein Foto schießen konnte :-)

10.08.2016 12:43
Antworten