Braten
Brotspeise
Fingerfood
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Burger à la Big Tasty Bacon

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.12.2011 1249 kcal



Zutaten

für
6 Burgerbrötchen mit oder ohne Sesam
500 g Hackfleisch, gemischt
300 g Rinderhackfleisch
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
18 Scheibe/n Emmentaler
12 Scheibe/n Bacon
3 Blätter Salat
1 Zwiebel(n)
2 Tomate(n)
200 g Mayonnaise
Ketchup, 2 - 4 EL, je nach Geschmack
etwas Flüssigrauch
BBQ-Gewürzmischung mit Raucharoma, 2 - 3 Prisen, nach Geschmack
evtl. Zucker
etwas Öl zum Anbraten

Nährwerte pro Portion

kcal
1249
Eiweiß
58,79 g
Fett
99,07 g
Kohlenhydr.
32,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Ei gut mischen und zu 6 gleich großen Kugeln formen. Das Burgerfleisch darf nur sehr schwach gewürzt werden! Damit die Scheiben dünn genug werden, eine Hackkugel auf ein Küchenbrett legen und mit einem großen Teller platt drücken.

Danach die Scheibe vorsichtig vom Brett lösen und in die Pfanne mit dem erhitzten Öl geben. Diesen Vorgang wiederholen, bis das komplette Hackfleisch verarbeitet ist. Die Burgerscheiben von beiden Seiten gut braten.

Geben Sie den Bacon einfach mit in die Pfanne und braten ihn an, bis er anfängt knusprig zu werden. Dann herausnehmen und zum Entfetten in ein Küchentuch wickeln.

Während Fleisch und Bacon in der Pfanne brutzeln, können Sie den Salat (in Streifen), die Zwiebel und die Tomaten (beides in Scheiben) für den Belag schneiden.

Auch die Soße kann nun zubereitet werden. 200 g Mayonnaise, 2 - 4 EL Ketchup und 2 - 3 Prisen Barbecuewürzer mischen. Um den Rauchgeschmack noch intensiver zu gestalten, können Sie etwas Flüssigrauch hinzugeben. Ist aber kein Muss. Wenn Sie mit dem Anbraten des Specks fertig sind, geben Sie 2 - 3 EL des Bratfetts in die Soße und rühren alles kräftig um. Ist Ihnen die Soße zu würzig, können Sie etwas Zucker hinzugeben.

Nun schneiden Sie die Brötchen in 2 Hälften und legen Sie diese mit den aufgeschnittenen Seiten ohne Bratfett in eine zweite erhitzte Pfanne. So werden die Innenseiten leicht und gleichmäßig angeröstet und außen bleibt das Brötchen fluffig, ohne auszutrocknen.

Zeitgleich legen Sie eine Scheibe Käse (die Käsescheiben sollten die Größe von Schmelzkäsescheiben haben) auf jede Fleischscheibe und lassen beides noch 2 - 3 Minuten in der 1. Pfanne brutzeln bis der Käse anfängt, weicher zu werden. Er darf sich aber nicht verflüssigen!

Sind die Brotscheiben fertig angeröstet, legen Sie auf die Unterseite 2 Scheiben (auch in der Größe von Schmelzkäse) Emmentaler, 2 Scheiben angebratenen Bacon, 1 Scheibe Fleisch mit Käse, Salat, Zwiebel und 2 Scheiben Tomate. Nun noch 1 - 2 EL Soße und die Oberseite des Brötchens und fertig ist der Burger à la Big Tasty Bacon.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elmar-Huber

Burgerpatty ist ohne ei. Nur Fleisch. Und auch nicht gemischt sondern Rind Pur. Ansonsten ist das Rezept echt gut

21.02.2019 17:11
Antworten
YouTubeFreak

Sehr lecker, vorallem die rauchige Soße.

19.07.2016 19:37
Antworten
Ragazza_Italiana84

Also wir haben die burger gemacht ich muss sagen mega lecker. weicht schon sehr vom originalen ab um ehrlich zu sein. Wir sind davon Fans und kennen den Geschmack sehr gut. aber trotzdem mal um mal zu hause ein burger zu machen megalecker ich sachs euch. Danke für das Rezept

16.05.2016 08:12
Antworten
Ragazza_Italiana84

denn ich mache die jetzt trotzdem bin ich gespannt und Berichte später wie die bei meiner Familie angekommen sind. Mit Foto natürlich

15.05.2016 15:11
Antworten
Chefkoch_EllenT

Das war in der Zutatenliste tatsächlich leicht miss zu verstehen. Ich habe jetzt die in der Rezeptbeschreibung genannten Mengen eingetragen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

15.05.2016 19:55
Antworten
Hündchen

Hallo zusammen, jetzt wollte ich eben die Zutaten notieren, weil ich total lust hab am Wochenende diesen lecker klingenden Burger zu machen. Aber ich frage mich wo ich eine Dose Gewürzmischung (Barbecue-Würzer mit Raucharoma) her bekomme und was ich darunter genau verstehen kann. Im ersten moment dachte ich an eine Konserve, kam mir dann aber doch etwas merkwürdig vor. Dann dachte ich an eine simple Dose oder besser gesagt an ein Döschen, die in fast jedem Gewürzregal im Supermarkt erhältlich sind. Könntet ihr mir erläutern was genau gemeint ist und ob es, falls ich keins bekomme eine alternative gibt ? Z.b. selber mischen oder was ist denn in so einer Mischung drin ? Gruß :-)

21.01.2014 18:07
Antworten
susisauce

Hallo! Es gibt Barbecue-Gewürzmischungen. Meist in den gleichen Behältnissen käuflich zu erwerben, wie Pfeffer und Paprika.

21.01.2014 18:59
Antworten
venue

Hallochen zusammen.... Sehr lecker vorallem die Soße...hatte lange überlegt wie man die so hinbekommen kann, denn auch unser ist der Lieblingsburger BT von MCD.... allerdings mache ich die Burgerpaddies nur aus Rindfleisch und würze sie vor dem Grillen nur mit grobem Pfeffer und gesalzen werden sie frisch nach dem Grillen.... habe ich so bei MCD gelernt lach.... Versucht mal diese Version...purer Geschmack einfach nur köstlich....

01.07.2013 14:36
Antworten
kenshiro06102

Wir haben das Rezept letztens mit unserem Gril ausprobiert und für super befunden. Im Mc Donalds ist der Big Tasty Bacon unser Lieblingsburger aber dieses Rezept überbietet den Geschmack auf ganzer Linie. Sehr intesiv würzig und Lecker ist die Sauce, die dazu gemacht wird. Ich kann es nur jedem empfehlen.

19.07.2012 14:48
Antworten
susisauce

Wer sich wundert, dass der Burger hier nicht mit 100% Rindfleisch gemacht wird, erhält ergänzend eine Erklärung: Gibt man etwas Schweinefleisch hinzu, wird das Burgerfleisch nicht zu fest. Die Konsistenz ist lockerer.

19.12.2011 11:27
Antworten