Pfirsichkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach und billig herzustellen, aber köstlich

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 17.12.2011



Zutaten

für
60 g Ei(er), ohne Schale wiegen
60 g Butter
60 g Zucker, feiner
60 g Mehl, universal
Pfirsich(e), aus der Dose
1 Schuss Rahm /Obers
1 EL Konfitüre, Marillen-

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Backrohr aufheizen auf 160 °C.
Kleine Backform (15 cm) einfetten und möglichst auf dem Boden ein Stück Backpapier einlegen.

Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben.

Ei, Butter, Zucker, Mehl und Obers vermischen und 1 oder 2 Minuten mischen auf höchster Stufe.

Pfirsiche in dünne Spalten schneiden.

Teig in die Backform geben und glatt streichen, Pfirsichspalten drauf verteilen und das Ganze ins Backrohr schieben und 30 Minuten goldgelb und backen.

Rausnehmen, Marillenkonfitüre mit etwas Wasser aufkochen, sieben wenn Stückchen drin sind und mit dem Pinsel auftragen, abkühlen lassen.

Das Rezept lässt sich einfach verdoppeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sonnenkind13

Also nach dem Probieren: das Rezept hat absolut 5* verdient. War saftig, nicht zu süß (wie immer Geschmackssache) und der Teig fluffig weich. Wird unbedingt wieder gemacht!

10.09.2021 17:32
Antworten
sonnenkind13

Super einfach zu machen. Habe die Teigmenge für drei Eier genommen, zwei Drittel Teig in eine 26er Springform gegeben, frische Brombeeren und den restlichen Teig darüber verteilt und dann die Pfirsichschnitze obenauf. Bei 170 Grad O/U 50 min gebacken. Als Guß habe ich Weißwein-Gelee genommen. Sternchen nach der Verkostung, Foto folgt.

09.09.2021 11:05
Antworten
Janini1304

Habe des Kuchen gerade spontan gebacken. 4-fache Menge auf einem backblech, genau 30min. habe warm vom Kuchen probiert. der grundkuchen ist super lecker! :)

12.11.2018 23:22
Antworten
Sara_Engel

Seher geehrte Frau Waetherwax nur eine Frage: Der Kuchen sieht ganz toll aus aber es gibt keine Backpulver angabe? ist das Rezept ohne Backpulver für oder man kann es dazu fügen? Danke für eine Antwort. Schoschana.

09.06.2018 12:02
Antworten
DebbyBee

Ich habe die 3 fache Menge á 160 g gemacht und in eine Springform von 26cm gegeben. Der Kuchen war knapp eine Stunde im Ofen und schmeckte herrlich frisch und fluffig. Den gibt's wieder!

31.05.2018 15:51
Antworten
namaki

Das ist ein toller Kuchen! Ich habe die anderthalbfache Menge (je 90 g) in einer 26er-Springform gebacken. Er ist daher recht flach geblieben, eher so eine Art Pfirsichtarte, was sehr hübsch aussah! Vermutlich könnte man auch gleich eine Tarteform nehmen. Ich habe ihn außerdem mit glutenfreiem Mehl gebacken (und er ist überhaupt nicht trocken oder bröselig geworden, sondern feucht und locker. Das liegt wahrscheinlich auch an den feuchten Pfirsichspalten und an der relativ großen Menge Fett. Statt Sahne, die ich nicht zu Hause hatte, habe ich zwei Schuss Pfirsichwasser genommen. Einzig mit der Backzeit bin ich nicht zurechtgekommen: 30 Minuten auf 160° hat nicht gereicht, der Teig war fast noch flüssig. Dann habe ich auf 180° erhöht und noch 15 Minuten weiter gebacken, das war ausreichend. Eine Frage hätte ich noch: Könnte man auch die Hälfte Zucker nehmen? Kompliment für das Rezept, schnell gemacht und mit Zutaten, die man immer im Vorrat hat. Ich könnte mir vorstellen, dass man ihn auch mit anderem Obst backen kann (Schattenmorellen, Äpfel etc.)

13.01.2016 22:05
Antworten
BambiPunkt

Mjamm!!! Ich hab statte einer großen Backform drei kleinere genommen und der Boden ist so schön fluffig geblieben! Wahrscheinlich, weil das ja doch bei relativ niedriger Temperatur gebacken wird...auf alles Fälle super lecker und ich geh jetzt gleich meinen Freund damit überraschen :)

20.06.2013 19:23
Antworten
Nikojogi

Super lecker, schnell gemacht und vorallem einfach, meine Tochter 10 Jahre hat ihn heute zum zweitenmal ganz allein gebacken !

22.08.2012 12:34
Antworten
balke

Ich habe heute den kleinen Kuchen zum 3.x gebacken,und er war wieder sehr lecker,obwohl ich zuwenig Pfirsiche hatte und Mus zum bepinseln nehmen mußte.Ein ganz tolles Rezept für den kleinen Haushalt. Danke dafür und volle Punktzahl. Übrigens,an solchen kleinen anderen Kuchen bin ich auch interessiert !

26.04.2012 18:19
Antworten
piki

das ist lustig, eier nach gewicht anzugeben... damit hab ich angefangen, und die gleiche menge butter, zucker und mehl genommen (unsere eier sind irgendwie nicht so ganz auf 60g geeicht...) aber das rezept ist sehr einfach, aber auch sehr gut. und für einen kleinen haushalt eine kleine menge torte - das ist einfach PRIMA!!! vielen dank! gäb's da noch mehr solcher 'mini'-rezepte? (hab übrigens noch ein bisschen zitronenschale in den teig gemischt... wir lieben diesen frische-kick... und dem obst hat's durchaus nicht geschadet...)

14.04.2012 20:49
Antworten