Würzige Burritos mit Reis und Sourcream


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 17.12.2011



Zutaten

für
6 Tortilla(s), (Weizenmehltortillas, Durchmesser 20cm)

Für die Füllung:

500 g Hackfleisch, vom Rind
2 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
1 Dose Mais
6 Champignons, braune
1 Paprikaschote(n), rote
3 Frühlingszwiebel(n), das Grün davon
1 kleine Zwiebel(n)
2 kleine Chilischote(n), scharfe
2 TL Garam Masala
1 TL Paprikapulver
1 etwas Salz
1 etwas Pfeffer
100 g Käse, geriebener Gouda

Für die Sauce:

2 Dose Tomate(n), Pizza-
2 EL Tomatenmark
1 EL Kräuter der Provence (getrocknet)
1 etwas Salz
1 etwas Pfeffer
250 g Reis, (Beilage)

Für den Dip:

3 Frühlingszwiebel(n), das Weiße davon
100 g Schmand
2 Knoblauchzehe(n), fein gehackte
1 Prise(n) Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Im ersten Schritt alles Gemüse kleinschneiden und vorbereiten. Das Gemüse kommt im nächsten Schnitt recht flott hintereinander in die Pfanne, da bleibt sonst kaum Zeit für solche "Nebentätigkeiten".

Jetzt alle Zwiebeln / Frühlingszwiebeln im Öl in der Pfanne erhitzen. Das Hackfleisch dazugeben und mit Pfeffer, Salz, Garam Masala und Paprikapulver würzen.

Das Wasser für den Reis aufsetzen und den Reis in Salzwasser gar kochen.

Sobald das Hackfleisch angebraten ist, das restliche Gemüse (Paprika, Mais, Champignons) und die Chili dazugeben. Alles zusammen bei mittlerer bis geringer Hitze noch ca. 5 Minuten in der Pfanne garen lassen.

Die Weizenmehltortillas auf ein großes flaches Brett legen, die Hackfleisch-Gemüsefüllung in der Mitte Streifenförmig aufhäufen. Die Tortilla von beiden Seiten über die Füllung klappen und die Rolle in eine Auflaufform oder auf ein Backblech legen. Ich beschwere die Tortillas jetzt vorerst mit einem Holz-Kochlöffel damit die zugeklappten Seiten nicht wieder aufgehen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Sobald alle Tortillas gefüllt sind, die Tomatensauce in der Fleisch-Gemüse Pfanne zubereiten. Sollten noch Reste von der Füllung übrig sein (ca. 5-6 EL) einfach in der Pfanne lassen, die machen sich in der Sauce ganz gut.

Also 1 Dose von den Pizza Tomaten und das Tomatenmark in die Pfanne mit den Hackfleischresten geben. Bei hoher Hitze einkochen lassen. Sobald die Sauce nichtmehr zu flüssig ist, mit Pfeffer und Salz abschmecken und einen Teil davon über die Burritos geben. Den geriebenen Gouda gleichmäßig darauf verteilen und das Ganze für ca. 10-15 Minuten bei 200°C in den vorgeheizten Backofen stellen. (Der Käse sollte am Ende gold-braun sein).

Die restliche Tomatensauce mit Kräutern der Provence würzen und die zweite Dose Pizzatomaten dazugeben. Das Ganze kurz aufkochen und nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Den Schmand in eine kleine Schale geben. Den Knoblauch fein hacken und unterheben. Die Frühlingszwiebeln (den weißen Anteil) in ganz, ganz feine Scheiben schneiden und ebenfalls dazugeben. Mit etwas Pfeffer abschmecken.

Die Burritos aus dem Ofen holen und zusammen mit dem Reis, etwas Tomatensauce und Sourcream Dip anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schlappohrliebe

Wahnsinnig tolles Rezept 😍

09.12.2019 19:30
Antworten
Sabine9016

super lecker 😍

17.11.2018 10:06
Antworten
DavidMicha88

Die Burritos waren ausgesprochen lecker, aber die Sour cream war leider garnix. Daher 3 Sterne, die Burritos alleine hätten 4 verdient.

14.11.2018 19:55
Antworten
eric-200

Einfach so lecker! Habe noch schwarzen Bohnenmus dazu gekauft und als dip genommen. Gibt es im rewe ;)

28.07.2018 19:31
Antworten
laura-kochmaus

Sehr sehr gut! Schon zwei mal gemacht. Einmal an Silvester und einmal nur für 2 Personen. Geht bei zwei Personen natürlich deutlich schneller, aber sobald mal alles für die erste Ladung fertig is kann man die zweite in den Ofen schieben und sie is fertig sobald der erste Teller leer ist. Wirklich alle waren begeistert vom essen und wenn jemanden etwas (zum Beispiel Mais) nicht geschmeckt hat, hat dies überhaupt nichts vom Geschmack her ausgemacht wenn man es weggelassen hat! Eines meiner Lieblingsessen :)

01.06.2018 20:19
Antworten
HullaHupp

Das Rezept macht zwar ein bisschen arbeit, aber es lohnt sich! Mein Mann war total begeistert. Dieses Gericht wird es auf jeden Fall öfter geben. Allerdings gab es bei uns keinen Reis dazu. Trotzdem reichte die Menge für 2x Abendessen (für jeweils 2 Personen). Vielen Dank für dieses schöne Rezept!

01.03.2016 08:04
Antworten
LegatoCamaro

Super lecker, das wird unbedingt immer mal wieder gemacht. Volle Punktzahl, 5/5 Punkte ;) Die Champions habe ich weggelassen (hatte keine da), schmeckt aber auch ohne Champions super lecker. Ich habe auch "nur" 250g Hack genommen, das passt schon gut. Von der Chilischote (frisch, rot), habe ich 12g zugegeben, da würde ich nächstes mal mehr nehmen. Das Ganze, macht schon etwas Arbeit und kostet Zeit, aber der Aufwand lohnt sich, unbedingt. Gruß Legato

16.11.2013 01:26
Antworten