Sommer
Auflauf
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Süßspeise
Dessert
Herbst
Frucht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Grieß-Quark-Auflauf mit Obst

z.B. mit Äpfeln, Johannisbeeren, Himbeeren, Kirschen oder Zwetschgen

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 55 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 15.12.2011 715 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
50 g Butter, weich
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
500 g Quark
60 g Grieß
1 TL Backpulver
750 g Obst der Saison nach Wahl
100 g Mandelblättchen
etwas Butter
evtl. Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
715
Eiweiß
27,74 g
Fett
35,35 g
Kohlenhydr.
70,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Zum Eigelb die weiche Butter, den Zucker, Vanillezucker und Quark geben. Das Backpulver mit dem Grieß mischen, dazugeben und alles gut miteinander verrühren. Nun vorsichtig den Eischnee unterheben.

Das gewählte Obst waschen und bei Bedarf entsteinen, schälen, in Stücke schneiden.

Ein Drittel des Teiges in eine gefettete Auflaufform geben, auf dieser Teigschicht dann das Obst (wenn dieses sehr sauer ist, eventuell noch etwas Zucker darüber streuen) verteilen und auf das Obst den Rest des Teiges geben. Die Mandelblättchen und Butterflocken darauf verteilen.

Den Auflauf im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze eine Stunde backen.

Der Auflauf schmeckt warm und kalt sehr gut.

Tipp: Wer mag, gibt in den Teig oder auf das Obst etwas Zimt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TheDie

Sehr lecker! Wir haben den warmen Auflauf mit Vanillesauce verfeinert. Schmeckt hervorragend!

29.03.2020 16:38
Antworten
Gummipunkt

Ich hatte kein frisches Obst und hab Apfelmus genommen. Dann hab ich festgestellt, dass ich den Eischnee vergessen hab. Also hab ich alles einfach zusammen gerührt. Auch mit anderem Obst gibt etwas Apfelmus eine fruchtig-frische Note.

30.11.2019 18:15
Antworten
Gummipunkt

Wir lieben es. Bei so vielen leckeren Rezepten nehme ich mir vor die öfter zu machen, aber nur bei wenigen klappt es. Aus eigener Dummheit hab ich es noch etwas verfeinert:

30.11.2019 18:12
Antworten
datBunny

Sehr leckeres und einfaches Rezept. Werde ich bald wieder machen. Habe Kirschen benutzt und statt Mandeln, eine Zimt/Zucker Mischung oben drauf. Nach dem Backen noch Puderzucker drüber und gebacken in einer runden Springform. Perfekt ❤

18.11.2019 14:43
Antworten
kasimir1964

Ich habe das Rezept Gluten- und Laktosefrei zubereitet mit Maisgries und laktosefreiem Quark. Als Obst kamen Äpfel und Blaubeeren rein. Es hat sehr lecker geschmeckt, kommt sicherlich nochmal auf den Tisch 😊😊

07.11.2019 21:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe vorhin das Halbe Rezept gemacht. Also beim Obst kann man wirklich etwa weniger nehmen. Und irgendwie war er mir auch zu süß. Kann aber auch sein, dass es von den Dosenpfirsichen kam.

20.09.2012 17:40
Antworten
aurora2000

Hallo! Ich habe auch deinen Auflauf gebacken und er war sehr lecker! Bei mir kamen Kirschen, Heidelbeeren und Erdbeeren rein. Anstatt gehobelte habe ich gehackte genommen. Danke fürs tolle Rezept! liebe Grüße Aurora

17.07.2012 16:52
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, etwas sehr feines ist dein Grieß-Quark-Auflauf gewesen. Ich hatte Himbeeren genommen und garnicht auf die Grammzahl geschaut. Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

30.06.2012 02:43
Antworten
gabipan

Hallo! Bei uns gab es diesen leckeren Auflauf mit Schattenmorellen, wobei mir aber die 750g etwas gar zu viel erschienen, hab bei 650g die Notbremse gezogen und im fertigen Auflauf waren sie auch mehr als genug - sonst wäre vielleicht auch die Masse zusehr durchsaftet worden, da die Schattenmorellen im Gegensatz zu manchen Kirschen schon extrem saftig sind. Die Hitze habe ich nach 40 Min. auf 150° reduzieren müssen bzw. die letzten 10 Minuten war der Auflauf im abgeschalteten Rohr und bis auf etwas Kirschsaft war er auch gut fest. Von den gehobelten Mandeln habe ich "nur" 60g darüber verteilt, was auch schon sehr reichlich bemessen war. LG Gabi

28.06.2012 20:25
Antworten
leeni2507

Hallo! Bei uns gab es gestern diesen feinen Auflauf und es hat uns seehr gut geschmeckt! Ein sehr schoenes Rezept das ich gerne wieder machen werde. Liebe Gruesse Leeni

03.06.2012 00:35
Antworten