Bauernpfanne "Vera"


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sehr deftig

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 15.12.2011



Zutaten

für
800 g Pellkartoffel(n), (abgekühlt)
1 große Zwiebel(n)
8 Ei(er)
Salz
Pfeffer
Kümmel, (ganz)
1 EL Schmalz
4 kleine Leberwurst, (feste Schlachtleberwurst, keine Streichwurst)
4 kleine Blutwurst, (Schlachtblutwurst, keine Schwarzwurst)
4 Bratwürste, (grob)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Pellkartoffeln (ich mach sie immer am Abend vorher) in Scheiben schneiden, Zwiebeln würfeln.
Die Kartoffeln mit dem Schmalz in einer großen Pfanne rösten. Die Zwiebelwürfel dazugeben und mitbraten bis sie glasig sind. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Die Eier verquirlen, darüber geben und bei reduzierter Hitze stocken lassen, ab und zu umrühren.

In einer weiteren Pfanne die Bratwürste braten. Die Blut- und Leberwürste in leichtem Salzwasser oder Wurstbrühe (Metzelsuppe) vom Metzger erhitzen (nicht kochen).

Die Würste auf die Kartoffeln in der Pfanne legen und servieren. man kann es natürlich auch auf Teller portionieren.

Dazu schmeckt grüner Salat oder Sauerkraut.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

VeraLilliHelga

Freut mich wenn es euch geschmeckt hat. Meine Favoriten sind eh Rezepte wo man reinpacken kann was einem Schmeckt. Deswegen sind die meinen auch eher als Anregung zu verstehen. 😊

15.08.2020 10:15
Antworten
Juulee

Deftig und lecker - auch ohne Blut + Leberwurst! Nur mit Bratwurst. Juulee

14.08.2020 13:48
Antworten
Estrella1

Hallo! Kleine Blut- und Leberwürste habe ich nirgends gefunden, so gab es eine größere und sie wurden auch nicht gekocht sondern gebraten. Eine gute Kombination und sehr gehaltvoll! LG Estrella

22.01.2017 16:57
Antworten